Suchen

Asus ROG Swift PG35VQ Ultra-Wide-Gaming-Monitor mit Premium-Ausstattung

Autor: Klaus Länger

Der 35 Zoll große 21:9-Gaming-Monitor ROG Swift PG35VQ von Asus stellt auf seinem Curved-Panel mit Quantum-Dot-Technologie nicht nur eine hohe Auflösung von 3.440×1.440 Pixel dar, sondern unterstützt auch noch G-Sync Ultimate, Display HDR1000 und eine Bildrate von bis zu 200 Hertz. Zudem bietet der Monitor einen Kopfhörerverstärker und RGB-Beleuchtungseffekte.

Firmen zum Thema

Asus setzt beim 35-Zoll-UWQHD-Monitor ROG Swift PG35VQ ein Backlight mit 512 dynamisch steuerbaren Zonen und einer maximalen Helligkeit von 1.000 nits pro Zone ein. Diese Konstruktion soll für eine optmale HDR-Darstellung sorgen.
Asus setzt beim 35-Zoll-UWQHD-Monitor ROG Swift PG35VQ ein Backlight mit 512 dynamisch steuerbaren Zonen und einer maximalen Helligkeit von 1.000 nits pro Zone ein. Diese Konstruktion soll für eine optmale HDR-Darstellung sorgen.
(Bild: Asus)

Eine intelligente Lüfterregelung findet man in den Spezifikationen eines Monitors eher selten. Der Asus ROG Swift PG35VQ verfügt aber über eine solche Funktion, denn der Hersteller hat das 200-Hz-Panel mit vollflächigem 1.000-nits-Backlight und G-Sync-Ultimate-Prozessor sicherheitshalber mit einer aktiven Kühlung ausgestattet. Die LED-Hintergrundbeleuchtung ist in 512 Zonen aufgeteilt, die einzeln dynamisch gesteuert werden, um eine möglichst gute HDR-Darstellung zu erreichen. Asus nennt diese Technik „Full Array Local Dimming Backlight” (FALD).

Der Monitor ist DisplayHDR-1000-zertifiziert und soll mit Nvidias G-Sync Ultimate eine optimale HDR-Darstellung in Spielen liefern. Einen flüssigen Bildaufbau mit Nividia-Karten soll der Gsync-Chip garantieren, zudem unterstützt der gekrümmte 35-Zöller eine übertaktete Bildwiederholrate von 200 Hz und eine Reaktionszeit von 4 ms. Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein Umgebungslichtsensor, ein flimmerfreies Backlight sowie ein Blaulichtfilter für ein angenehmeres und ergonomischeres Arbeiten am Monitor, wenn er gerade nicht für Spiele eingesetzt wird.

Quantum-Dot-Technologie und Logo-Projektor

Asus setzt bei dem UWQHD-Monitor die Quantum-Dot-Technologie von Samsung ein, um durch Nanokristalle im Panel die Farbdarstellung zu verbessern. Laut Hersteller bietet der Monitor eine 90-prozentige Abdeckung des Kino-Farbraum-Standards DCI-P3. Einen besseren Sound mit dem Gaming-Headset soll der im ROG Swift PG35VQ eingesetzte ESS 9118 Digital-Analog-Konverter ermöglichen. Der Single-Chip-Audioprozessor unterstützt Lossless Playback mit 24 Bit und 192 kHz, laut Asus eine Neuheit bei Gaming-Monitoren. An Display-Eingängen sind HDMI 2.0 und DisplayPort 1.4 vorhanden.

Mit ROG Light Signature kann ein individuelles Logo auf die Tischoberfläche projiziert werden.
Mit ROG Light Signature kann ein individuelles Logo auf die Tischoberfläche projiziert werden.
(Bild: Asus)

Die unter Gamern beliebten RGB-Beleuchtungseffekte auf der Rückseite des Geräts können mit denen anderer Asus-Komponenten wie Mainboards, Grafikkarten oder Gaming-Peripherie synchronisiert werden. Ein weiterer Beleuchtungseffekt ist das farbige individuelle Logo, das der Projektor auf die Tischoberfläche projizieren kann.

Der 35-Zoll-High-End-Gaming-Monitor Asus ROG Swift PG35VQ ist ab August erhältlich und soll 2.799 Euro (UVP) kosten.

(ID:46052861)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur