Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Ausbau der Marktposition Thomas Kühlewein übernimmt Geschäftsführung bei Insight

| Autor: Michael Hase

Der langjährige Zentraleuropachef von VMware, Thomas Kühlewein, führt ab sofort die Geschäfte des IT-Dienstleisters Insight Technology Solutions in Deutschland. Seine Aufgabe sieht er darin, die Position des US-Unternehmens im hiesigen Markt auszubauen.

Firmen zum Thema

Vertriebsprofi Thomas Kühlewein zeichnet bei Insight ab sofort für das Deutschlandgeschäft verantwortlich.
Vertriebsprofi Thomas Kühlewein zeichnet bei Insight ab sofort für das Deutschlandgeschäft verantwortlich.
(Bild: Peakventure)

Thomas Kühlewein übernimmt mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung bei Insight Technology Solutions. Damit zeichnet der erfahrene Manager für das Deutschlandgeschäft des internationalen IT-Dienstleisters verantwortlich, der mit seiner Landesgesellschaft ebenso wie mit der EMEA-Zentrale in Garching bei München ansässig ist. Bislang war der Software-Experte beim US-Anbieter Medallia, einem Spezialisten für Customer Experience Management, als Area Vice President Central EMEA tätig.

Vielen in der ITK-Branche ist Kühlewein aus seiner Zeit als Regional Vice President bei VMware bekannt. Zwischen 2003 und 2014 war er in dieser Funktion maßgeblich am Aufbau der Vertriebsorganisation des Herstellers in Zentraleuropa und an deren Entwicklung zu einem der wichtigsten Akteure im hiesigen Channel beteiligt. Bevor der Wirtschaftsinformatiker zu dem Virtualisierungsspezialisten wechselte, arbeitete er sieben Jahre als Enterprise Sales Manager beim Software-Anbieter Adobe

Fokus auf Digitalisierung

„Insbesondere bei uns in Deutschland sehe ich ein großes Potenzial, Unternehmen unterschiedlicher Größe kompetent, nachhaltig und branchenspezifisch bei Ihrer Digitalisierung zu unterstützen“, umreißt Kühlewein sein künftiges Aufgabenspektrum. „Mit unserer Unternehmensstrategie, dem Wertesystem und unserem Portfolio bringt Insight die richtigen Voraussetzungen mit, die Marktposition in Deutschland weiter auszubauen und unsere Kunden zu überzeugen.”

Insight zählt weltweit zu den größten Unternehmen im ITK-Channel. Der US-amerikanische Value Added Reseller, der in 21 Ländern agiert, beschäftigt mehr als 11.000 Mitarbeiter und erzielte 2019 einen Umsatz in Höhe von 7,7 Milliarden Dollar. Etwa 20 Prozent der Erlöse stammen aus der EMEA-Region. Zu den wichtigsten Herstellerpartnern von Insight gehören Apple, Cisco, Dell EMC, HP Inc., HPE, IBM, Lenovo, Microsoft und NetApp.

(ID:46904995)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter