Suchen

Zuständigkeit für Vertriebs- und OEM-Partner Thomas Huber wird Channel-Chef bei Nutanix

Autor: Michael Hase

Channel-Profi Thomas Huber übernimmt beim Hyperconverged-Pionier Nutanix als Sales Director die Leitung des Partnergeschäfts in Deutschland und Österreich. Der Manager kommt vom Security-Anbieter Trend Micro, bei dem er ebenfalls für den Channel verantwortlich war.

Firmen zum Thema

Als Channel-Chef ist Thomas Huber bei Nutanix für Vertriebs- und OEM-Partner zuständig.
Als Channel-Chef ist Thomas Huber bei Nutanix für Vertriebs- und OEM-Partner zuständig.
(Bild: Nutanix)

Thomas Huber wechselt von Trend Micro zu Nutanix. Wie bei dem Security-Anbieter zeichnet der Manager auch bei dem Hyperconverged-Spezialisten für das Partnergeschäft verantwortlich. Als Director Channel & OEM Sales ist er ab sofort für Reseller, MSPs, Systemintegratoren, Distributoren und OEM-Partner in Deutschland und Österreich zuständig. Einen Schwerpunkt wird der 47-Jährige dabei auf die Unterstützung der Partner bei der Transformation ihres Geschäftsmodells in Richtung Services legen.

Zu Hubers Aufgaben gehört es, den Channel in den beiden Ländern auszubauen. Gemeinsam mit Partnern sollen Lösungen für unterschiedliche Anwendungsszenarien wie Enduser Computing, DevOps, BigData, IoT oder SAP Hana, SAP S/4HANA und SAP Business One ebenso wie Services entwickelt werden. Darüber hinaus soll der Manager die Zusammenarbeit mit den Distributoren, dazu zählen ADN, Tech Data und TIM, intensivieren.

Manager bei Arrow, Citrix und VMware

Bevor Huber im Juni 2018 bei Trend Micro Deutschland als Director Channel Sales einstieg, war er fünfeinhalb Jahre lang beim Distributor Arrow ECS tätig, zuletzt als Director Sales für den deutschen Markt. Zu den weiteren Stationen seiner Laufbahn gehören Führungspositionen im Vertrieb von Citrix, wo er ebenfalls das Partnergeschäft leitete, und VMware. Dass der Manager nun bei Nutanix die Channel-Verantwortung übernehme, sei für den Hersteller „ein wichtiger Schritt hin zu weiterem Wachstum“, betont Peter Goldbrunner, Senior Regional Sales Director Deutschland und Österreich bei Nutanix.

Konferenzen

Nutanix veranstaltet am 10. Februar in Darmstadt die „Partner Xchange: Germany 2020“, das zentrale Event des Anbieters für Reseller, Systemintegratoren, Distributoren und OEM-Partner aus Deutschland. Im Mittelpunkt der Konferenz unter dem Motto „Scale up with Nutanix“ stehen die Neuerungen im Channel-Programm sowie die Chancen, die sich Partnern durch die Weiterentwicklung ihres Geschäftsmodells bieten.

Am Tag darauf, dem 11. Februar, lädt der Hersteller sowohl Kunden als auch Interessenten zum Hybrid-Cloud-Event „NEXT on tour Germany“ ein, das ebenfalls in Darmstadt stattfindet. Die Anwenderkonferenz befasst sich mit der Modernisierung, Automatisierung und Interoperabilität von IT-Infrastrukturen. Nach Überzeugung von Nutanix neigt sich die IT der zwei Geschwindigkeiten ihrem Ende zu: Das Nebeneinander einer schnellen und flexiblen IT in der Multicloud einerseits und einer stabilen, aber starreren Umgebung im eigenen Rechenzentrum andererseits wird von einem Miteinander abgelöst.

(ID:46334454)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter