Computex 2021: Acer Travelmate P6 und Spin P6 Superleichte Business-Notebooks mit 5G

Autor Klaus Länger

Auf der virtuellen Computex gibt Acer einen Vorgeschmack auf die neue Travelmate-P6-Generation, die im Dezember auf den Markt kommt. Das P6 und das Convertible Spin P6 mit Tiger-Lake-vPro-CPU sind extrem leicht, ausdauernd und optional mit 5G ausgestattet.

Firma zum Thema

Das neue Travelmate P6 und das Convertible Travelmate Spin P6 sind mit 14-Zoll-Displays im 16:10-Format ausgestattet. Die Business-Geräte sind mit einem Gewicht von einem beziehungsweise 1,1 kg sehr leicht.
Das neue Travelmate P6 und das Convertible Travelmate Spin P6 sind mit 14-Zoll-Displays im 16:10-Format ausgestattet. Die Business-Geräte sind mit einem Gewicht von einem beziehungsweise 1,1 kg sehr leicht.
(Bild: Hinterhaus Productions / Acer)

Eine maximale Mobilität ohne Einschränkungen bei der Praxistauglichkeit war das Ziel von Acer bei der Entwicklung der Travelmate-Modelle P6 und Spin P6. Die Geräte sollen Ende des Jahres verfügbar sein.

Das 14 Zoll große Clamshell-Notebook Travelmate P6 wiegt nur ein Kilogramm und das Convertible Travelmate Spin P6 ist gerade mal 100 Gramm schwerer. Beide sind mit 16,8 mm zudem relativ flach. Trotzdem sollen beide Geräte mit ihrem Gehäuse aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung sehr robust sein. Laut Acer erfüllen sie etliche Anforderungen der MIL-STD810H-Spezifikation und überleben einen Sturz aus 122 cm Höhe ohne Beschädigung; Keyboard und Touchpad sind zudem gegen Spritzwasser geschützt.

Bildergalerie

Neu in dieser Travelmate-P6-Generation ist der Umstieg auf das 14-Zoll-Display mit 16:10-Seitenverhältnis und sehr schmalem Rahmen. Die Bildschirmauflösung steigt auf 1.920 x 1.200 Bildpunkte. Beim P6 kann das Display um 180 Grad flach auf den Tisch geklappt werden. Das P6 Spin hingegen verfügt über 360-Grad-Schaniere, die aus dem Notebook ein Tablet machen. Ein passender Stift gehört zum Lieferumfang dazu. Sein IPS-Panel ist zudem durch Corling-Gorilla-Glas geschützt.

Das Clamshell-Notebook bietet mit dem auf Knopfdruck aktivierbaren PrivacyPanel zusätzliche Sicherheit: Der Blickwinkel des IPS-Panels wird von 178 auf 90 Grad reduziert, was ein unerwünschtes Mitlesen im Zug, im Flugzeug oder auf Konferenzen erschweren soll.

Tiger Lake mit vPro

Die Basis für die P6-Modelle bilden Intel-Core-i5- oder i7-Prozessoren der 11. Generation bis hin zum Core i7 mit vPro. Dazu kommen bis zu 32 GB RAM und eine NVMe-SSD mit bis zu einem TB Speicherplatz. Für die Grafikdarstellung nutzen die Intel-Evo-zertifizierten Geräte die im Prozessor integrierte Iris-Xe-GPU. Als externe Schnittstellen stehen zwei Thunderbolt-4-Ports bereit. Das WLAN-Modul unterstützt Wi-Fi 6. Ein NFC-Leser ist ebenfalls eingebaut.

Wichtig für den mobilen Einsatz ist auch die Akkulaufzeit, die bis zu 20 Stunden betragen soll. An Sicherheits- und Komfortfunktionen für die Business-Nutzung bieten die Geräte eine TPM 2.0, einen Smartcard-Reader sowie die Acer Sensing-Technik. Sie erkennt, wenn sich der User nicht mehr vor dem Computer befindet und sperrt dann das Gerät. Bei der Rückkehr erlauben die Webcam mit Windows Hello oder der Fingerprintreader eine schnelle biometrische Anmeldung.

Für Videokonferenzen sind vier Mikrofone und zwei Lautsprecher mit Bassverstärkung eingebaut. Die Webcam kann durch eine Abdeckung deaktiviert werden, wenn sie nicht benötigt wird.

Optional mit 5G

Anwender, die unterwegs nicht immer eine WLAN-Verbindung in Reichweite haben, können das Travelmate P6 und das Spin P6 mit einem 5G-Modul für einen schnellen mobilen Internetzugang ordern. Unterstützt werden laut Acer eSIM und herkömmliche USIM-Karten.

Das Tavelmate P6 (TMP614RN-52) und die Convertible-Variante Spin P6 (TMP614-52) werden voraussichtlich ab Dezember verfügbar sein. Als Startpreise gibt Acer 1.139 Euro (UVP) beziehungsweise 1.199 Euro (UVP) an.

(ID:47462578)