HP Spectre 13 Superflaches Luxus-Notebook

Autor Klaus Länger

Die New York Times International Luxury Conference war für HP der passende Rahmen für die Präsentation des Spectre 13. Mit 10,4 Millimetern ist das aus Aluminium und Karbon gefertigte Gerät das derzeit dünnste Notebook der Welt.

Firmen zum Thema

Das flachste Notebook der Welt und auch eine Augenweide: HP Spectre 13.3
Das flachste Notebook der Welt und auch eine Augenweide: HP Spectre 13.3
(Bild: HP)

Mit knapp über einem Zentimeter Dicke ist das HP Spectre 13 dünner als manche Tablets. Trotzdem ist es ein vollwertiges und sogar leistungsstarkes Notebook mit einem Core-i5- oder i7-Prozessor der sechsten Generation, schneller PCIe-SSD mit bis zu 512 GB Kapazität und einem praktisch rahmenlosen 13,3-Zoll-IPS-Display mit Full-HD-Auflösung. Ein mit Unterdruck arbeitendes Kühlsystem soll dafür sorgen, dass der Prozessor trotz des flachen Gehäuses optimal gekühlt wird.

HP hat speziell für das Spectre einen besonders dünnen Akku entwickelt, der dem Notebook ein Laufzeit von bis zu 9,5 Stunden ermöglichen soll. Das durch Gorilla-Glass geschützte Display ist an zwei speziellen Kolbenscharnieren aufgehängt, die beim Zuklappen komplett in dem aus Aluminium gefrästen Chassis verschwinden. Zum geringen Gewicht des Spectre, es wiegt nur 1,1 kg, trägt auch der Gehäuseboden aus Karbonfasern bei. In der Rückseite des mit Kupferakzenten versehenen Gehäuses sitzen drei USB-Typ-C-Buchsen. Zwei davon hängen an einem Thunderbolt-3-Controller und können damit nicht nur Daten mit bis zu 40 GBit/s übertragen, sondern dienen auch noch als Display-Anschluss. Die Tastatur ist beleuchtet, das große Touchpad mit Glasoberfläche versehen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Abgerundet wird die Ausstattung durch einen WLAN-AC-Adapter mit 2x2-WLAN-Antenne und Stereolautsprecher von Bang & Olufsen mit der HP-Audio-Boost-Technologie.

Der Startpreis des ab Juni verfügbaren Spectre 13 soll bei 1.499 Euro (UVP) liegen.

Mit Gold und Diamanten

Mehr als nur ein gutes Stück kostspieliger werden die beiden limitierten Sonder-Editionen des Spectre 13 sein, die HP ebenfalls in New York enthüllte. Die erste wurde von dem in London lebenden Designer Tord Boontjs entworfen. Es ist mit Swarovski-Kristallen und einem floralen Gold-Muster versehen. Bei der von Jess Hannah entworfenen zweiten Edition sind Vorder- und Rückseite des Notebooks komplett mit geschliffenem, 18-karätigen Gold versehen. Das Keyboard ist ebenfalls mit Gold beschichtet, das HP-Logo und die Einschalttaste sind mit Diamanten besetzt.

Von jedem Design werden auf dem Cannes Film Festival im Mai einige Exemplare versteigert. Die Erlöse gehen an die Nelson Mandela Foundation. Noch mehr über die beiden Sondermodelle erfahren Sie hier.

(ID:43974990)