Channel Fokus: Drucker & Managed Print Services Steckt der Markt in der Tinte?

Autor: Ann-Marie Struck

Drucker, Scanner und Kopieren gehören in den Büroalltag eines jeden Unternehmens. Doch moderne Arbeitsweisen und Umweltdebatten verändern die Druckerindustrie. Welche Trends derzeit den Druckermarkt beschäftigen, zeigen die Ergebnisse des IT-BUSINESS-Panels.

Firmen zum Thema

Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
Mit unserem IT-BUSINESS Panel sammeln wir Meinungen, Wünsche und Einschätzungen aus dem ITK-Channel zu aktuellen Branchen-Themen.
(Bild: apinan - stock.adobe.com)

Die Arbeitsblätter der Kinder, das Vorlesungsskript oder das Dokument für die ­Arbeit: im Homeschooling-Office lief auf einmal der heimische Drucker auf Hochtouren. Doch wer zum Zeitpunkt des Lockdowns noch kein Gerät zuhause hatte, musste ­etwas Geduld mitbringen, denn die ­Consumer-Geräte waren zum Teil ausverkauft, und es kam zu Lieferengpässen. Die plötzliche Nachfrage kam dem Druckermarkt zugute und auch der Channel hat ­etwas von der erhöhten Nachfrage nach Druckern aufgrund des Corona-Lockdowns mitbekommen. Das bestätigen die Zahlen des IT-BUSINESS-Panels. 50 Prozent der befragten Distributoren und Hersteller haben eine verstärkte Nachfrage nach beispielsweise kompakten Geräten in diesem Jahr bemerkt. Das sehen die ITK-Fachhändler und Systemintegratoren ähnlich. Demnach haben 48 Prozent der ­befragten ITK-Fachhändler und Sys­temintegratoren ein deutliches Interesse an Druckern bemerkt. Nur zehn Prozent gaben an, keine Anfragen zu bekommen.

Doch als Gewinner aus der Krise wird der Druckermarkt nicht hervor gehen. Bereits in den letzten Jahren hatte der Markt mit Umsatzverlusten zu kämpfen. Laut Statista wurden 2019 weltweit 4,55 Millionen ­weniger Drucker, Kopierer und Multifunktionsgeräte verkauft als im Vorjahr. Und der Abwärtstrend könnte auch 2020 nicht ­gestoppt werden. Laut Zahlen des Marktforschungsunternehmens IDC brach der Markt im ersten Quartal um 7 Prozent ein. Grund dafür ist, dass immer mehr auf dem Bildschirm gelesen und folglich weniger ­gedruckt wird. Außerdem fördern Umweltdebatten und die zunehmende ­Digitalisierung einen Rückgang von Papier und Tinte. Jedoch bietet letztere eine Chance für das Druckergeschäft. Denn mit der Digitalisierung werden Systeme komplexer, und die Bedeutung von Dienstleistungen nimmt zu, wie beispielsweise Managed Print Services (MPS). Für 55 Prozent der ­befragten ITK-Fachhändler und System­integratoren nehmen MPS einen hohen ­Stellenwert in ihrem Business ein. Zudem ist Vernetzung ein zentrales Thema. Insbesondere fordern moderne Arbeitskonzepte jederzeit Zugriff auf Geräte. Vor allem das Drucken von Mobilgeräten aus scheinen Kunden nun zu fordern, denn 54 Prozent der ITK-Fachhändler und Systemintegratoren bewerten die Funktion als „wichtig“.

Das Druckergeschäft heute

Das Angebot an Druckern und Services ist groß. Bei der Frage, mit welchen ­Printing-Produkten ­aktuell die besten Geschäfte ­gemacht werden, scheiden sich die Meinungen der Channel-Akteure. Auf Platz eins der befragten ITK-Fachhändler und Systemintegratoren liegen mit 60 Prozent Farb-MFPs. Diese Ansicht teilen nur 26 Prozent der befragten Distributoren und Hersteller. Ihr Platz eins geht mit 75 Prozent sowohl an Dokumentenscanner (Systemintegratoren 28 %) und Managed Print Services. Letztere Dienstleistung bekommt mit 47 Prozent immerhin den zweiten Platz bei den ITK-Fachhändlern / Systemintegratoren. Mit dem Dokumentenmanagement machen 52 Prozent der Distributoren / Hersteller und 39 Prozent der Systemintegratoren derzeit Umsatz.

Blick in die Zukunft

Der Druckermarkt scheint gesättigt. Es bleibt ­daher spannend, wie sich das Geschäft in Zukunft entwickeln wird. Laut 60 Prozent der befragten ITK-Fachhändler / Systemintegratoren soll vor allem das Dokumentenmanagement in Zukunft das ­Geschäft ­bestimmen. Dieser Ansicht schließen sich auch 75 Prozent der befragten Distributoren / Hersteller an. Den zweiten Platz der zukünftigen Umsatz-Schlager der befragten ITK-Fachhändler / Systemintegratoren belegen mit 57 Prozent Managed Print Services. Das sehen 76 Prozent der Hersteller / Distributoren auch so.

Weitere Ergebnisse des Panels finden Sie in der Bildergalerie:

IT-BUSINESS-Panel: Drucker und Managed Print Services
Bildergalerie mit 7 Bildern

(ID:47014344)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin, Vogel IT-Medien