Nikon-Sofortrabatt-Aktion Spiegellose Einsteiger-Systemkamera Z 50 von Nikon

Autor: Ira Zahorsky

Das Modell Z 50 eignet sich laut Hersteller Nikon für ambitionierte Hobbyfotografen sowie für Neueinsteiger in die Systemkamera-Fotografie. Bis Mitte Januar 2020 gibt es für diese Kamera in Kooperation mit teilnehmenden Fachhändlern eine Sofortrabatt-Aktion.

Firmen zum Thema

Die Nikon Z 50 verfügt wie die Modelle Nikon Z 7 und Z 6 über das große Z-Bajonett, das geringe Auflagemaß und den schnellen Hybrid-Autofokus mit einer weiten Bildfeldabdeckung (ca. 90%).
Die Nikon Z 50 verfügt wie die Modelle Nikon Z 7 und Z 6 über das große Z-Bajonett, das geringe Auflagemaß und den schnellen Hybrid-Autofokus mit einer weiten Bildfeldabdeckung (ca. 90%).
(Bild: Nikon)

Nikon hat die Systemkamera Z 50 in ein robustes, kompaktes DX-Gehäuse mit Magnesiumlegierung gepackt. Durch den tiefen Griff soll sie gut in der Hand liegen. Auch die Platzierung der Tasten, Einstell- und Wahlräder sowie das klar strukturierte Menü sollen die Bedienung einfach und komfortabel machen. Der 3,2 Zoll große Touchscreen bietet 1 MP Auflösung und ist um bis zu 180 Grad nach unten klappbar. Der elektronische Sucher bietet 2,36 MP Auflösung und Dioptrienanpassung (+/- 3).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Als Bildsensor hat Nikon einen CMOS mit 20,9 MP Auflösung verbaut. Unterstützt wird dieser von dem Bildprozessor Expeed 6. Die Z 50 hat einen ISO-Bereich von 100 bis 51.200 sowie einen leisen Autofokus, der auch für Aufnahmen bei schwachem Licht ausgelegt ist. Per Serienaufnahme können bis zu 11 B/s mit Autofokus und Belichtungsmessung gemacht werden. Fotos können auch im Raw-Format auf einer SD-, SDHC- oder SDXC-Karte gespeichert werden.

4K/UHD-Filme können mit 30p aufgenommen werden. Zeitlupensequenzen sind in Full-HD möglich, ebenso wie 4K-Zeitrafferaufnahmen. Es gibt 20 kamerainterne Effekte für Fotos und Videos. Die gewünschte Stärke lässt sich bei der Vorschau des Effekts einstellen.

An Verbindungsmöglichkeiten sind ein HDMI-Ausgang, ein Klinkenausgang, WLAN ac (2,4 und 5 GHz) sowie Bluetooth 4.2 vorhanden. Über die Nikon-App SnapBridge lassen sich die Aufnahmen speichern oder teilen.

Die Nikon Z 50 misst 93,5 x 126,5 x 60 mm und wiegt 395 Gramm (Gehäuse). Sie ist für Betriebstemperaturen zwischen 0 und 40 Grad ausgelegt. Die Kamera ist voraussichtlich ab Mitte November zu einem UVP von 949 Euro erhältlich.

Z-DX-Objektive

Die Z 50 ist vollständig kompatibel mit allen Nikkor-Z-Objektiven sowie dem Bajonettadapter FTZ, mit dem auch Nikkor-Objektive mit F-Bajonett aus dem DSLR-System an der Kamera angebracht werden können.

Gemeinsam mit der Z 50 bringt Nikon auch zwei neue Objektive auf den Markt. Das Zoomobjektiv Nikkor Z DX 16-50 mm 1:3,5-6,3 VR ist extrem flach gebaut und soll den gesamten Brennweitenbereich von Weitwinkelaufnahmen bis hin zu Porträts abdecken. Dieses Objektiv wird ebenfalls ab Mitte November für 359 Euro (UVP) erhältlich sein.

Beim Nikkor Z DX 50-250 mm 1:4,5-6,3 VR handelt es sich um ein kompaktes Telezoom. Beide Objektive kommen mit einem leistungsstarken Bildstabilisator (VR), um Verwacklungen sowohl beim Filmen als auch beim Fotografieren zu reduzieren. Das Z DX 50-250 mm kostet 409 Euro (UVP) und kommt ebenfalls Mitte November 2019 auf den Markt. Nikon bietet für beide Objektive auch Kit-Preise in Kombination mit der Z 50 an.

Sofortrabatt-Aktion

Ab sofort und bis 15. Januar 2020 läuft bei Nikon in Kooperation mit teilnehmenden Fachhändlern eine Sofortrabatt-Aktion, die auch Angebote für zwei Kit-Varianten der Z 50 beinhaltet. Informationen zur Aktion hat der Hersteller online bereit gestellt..

(ID:46183898)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS