Vaio-Frühjahrs-Line-up 2013 mit Windows 8 Sony erweitert die Vaio-Serie

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Heidi Schuster / Heidi Schuster

Zum Start ins Frühjahr aktualisiert Sony sein Vaio-Portfolio um Nachfolgemodelle der E- und S-Serien. Neu im Sortiment ist das Vaio-Ultrabook SVT1511M1ES, das mit einem 15,5-Zoll-Full-HD-Touchscreen ausgestattet ist.

Anbieter zum Thema

Das Gerät SVS1513Z9EB der Vaio-S-Serie 15 von Sony kostet 1.299 Euro (UVP).
Das Gerät SVS1513Z9EB der Vaio-S-Serie 15 von Sony kostet 1.299 Euro (UVP).
(Bild: Sony)

Das Vaio-Frühjahrs-Line-up 2013 mit Windows 8 hält Geräte für die verschiedensten Bedürfnisse bereit – von Touch-Modellen bis hin zu Lifestyle-, Entertainment- und Subnotebooks sowie Ultrabooks.

Vaio-Ultrabook der T-Serie 15

Neben den bereits bekannten Vaio-Ultrabooks der T-Serie 13 bietet Sony ab März zusätzlich ein Ultrabook mit einem 15,5 Zoll großen Full-HD-Touchscreen an. Das Ultrabooks ist beispielsweise mit einem Hybridspeicher mit 24 Gigabyte Flash und dem Intel-Core-Prozessor i5-3337U ausgestattet.

USB-Geräte können auch im heruntergefahrenen Zustand an der USB-Schnittstelle geladen werden. Ein optisches Laufwerk ist ebenfalls verfügbar.

Das Vaio-Ultrabook SVT1511M1ES der T-Serie 15 kostet 899 Euro (UVP).

Touch-Modelle

Sony behält die Vaio-Modelle aus dem letzten Herbst-Line-up bei – im Mittelpunkt stehen weiterhin die Modelle mit Touch-Screen-Lösung, wie das Slider-Hybrid-Modell Vaio Duo 11, das sich von einem Ultrabook in ein Tablet verwandeln lässt. Neben klassischem Schwarz ist das Vaio Duo 11 ab sofort exklusiv im Online-Shop von Sony in der Farbvariante Silber Metallic verfügbar. Das Modell SVD1121P2EB schlägt beispielsweise mit 1.199 Euro (UVP) zu Buche.

Der tragbare Touch-PC Vaio Tap 20 bietet als Rechner für die ganze Familie vielfältige Einsatzmöglichkeiten und kann sowohl als großes Tablet als auch als vollwertiger Desktop-PC eingesetzt werden. Die Preise für den Touch-PC beginnen bei rund 1.000 Euro (UVP).

Mit dem neuen Vaio SVE14A3M2ES der E-Serie 14P für 749 Euro (UVP), bietet Sony ab Frühjahr auch ein Lifestyle-Notebook mit Touch-Display in Silber an.

Abgerundet werden die Touch-Modelle durch einen All-in-One-Desktop-PC der L-Serie mit X-Reality-Bildprozessor und 24 Zoll-Multitouch-Screen.

Notebooks ohne Touchscreen

Für alle, die ein Notebook ohne Touch-Display bevorzugen, hält Sony ebenfalls eine Vielzahl an Geräten bereit: Die Vaio-E-Serie-17 wird in neun verschiedenen Konfigurationen angeboten – vom Einstiegsgerät bis hin zum Alleskönner.

Wer ein Notebook mit einem 15- oder 14-Zoll-Display möchte, wird laut Sony unter den 13 Modellen der Vaio-E-Serie-15 oder den Lifestyle-Notebooks der Vaio-E-Serie-4P das Passende finden. Bei letzterer werden farblich auf das Notebook abgestimmte Mäuse und Taschen gleich mitgeliefert.

Subnotebooks

Die Vaio-S-Serie rundet das Portfolio mit Subnotebooks ab. Hier kann zwischen vier Einstiegsmodellen der Vaio-S-Serie 13, zwei Highend-Notebooks der S-Serie 13A oder vier Modellen der S-Serie 15, die für den professionellen Einsatz geeignet sind, gewählt werden.

Sony bietet die Modelle neben Schwarz nun auch in Weiß an. Im Sony-Onlineshop ist die Vaio-S-Serie exklusiv auch in Rot verfügbar. □

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37976160)