Canalys-Studie Smartphone-Markt wächst trotz Engpässen

Autor: Ann-Marie Struck

Es geht wieder bergauf mit dem Smartphone-Geschäft. Obwohl es derzeit noch zu Lieferengpässen kommt, sollen Prognosen von Canalys zufolge in diesem Jahr 1,4 Milliarden Geräte verkauft werden. Für Aufschwung sorgen vor allem 5G-Phones.

Firmen zum Thema

Das Geschäft mit 5G-Smartphones wächst. 2021 sollen Canalys zufolge 610 Millionen Mobiltelefone mit dem neuesten Mobilfunkstandard verkauft werden.
Das Geschäft mit 5G-Smartphones wächst. 2021 sollen Canalys zufolge 610 Millionen Mobiltelefone mit dem neuesten Mobilfunkstandard verkauft werden.
(Bild: © Travel mania - stock.adobe.com)

Zugang zum Wissen der Welt, Musikplayer und Navi – das Smartphone hat sich zum Allrounder und zum überlebenswichtigen Gerät unserer Zeit entwickelt. Und die Nachfrage nach Mobilfunkgeräten scheint ungebrochen. Die Analysten von Canalys prognostizieren für dieses Jahr ein weltweites Wachstum des Smartphone-Markts von zwölf Prozent. Insgesamt sollen 1,4 Milliarden Geräte verkauft werden. Insbesondere sorge den Marktforschern zufolge die Nachfrage nach 5G-Smartphones für den Auftrieb. Bereits im ersten Quartal machten 5G-fähige Smartphones 32 Prozent der auslieferten Geräte aus. 2021 sollen insgesamt 610 Millionen 5G-Geräte verkauft werden. Das ist fast die Hälfte (43 %) des Gesamtmarkts. 2020 waren nur 20 Prozent der verkauften Smartphones 5G-fähig.

Blick in die Zukunft

Ben Stanton, Research Manager bei Canalys zufolge sei 5G nun reif für die Masse. Schließlich versuche jeder Anbieter, die Technologie in einem möglichst kostengünstigem Device unterzubringen. Deshalb sollen 32 Prozent der in diesem Jahr ausgelieferten 5G-Smartphones auch weniger als 300 US-Dollar kosten. Der Trend zu 5G-fähigen Mobilgeräten nimmt jetzt erst Fahrt auf. 2022 sollen bereits 52 Prozent der Geräte mit dem neuesten Mobilfunkstandard verkauft werden. Für 2023 prognostiziert das Unternehmen schon 69 Prozent.

Es bleibt hart

Nichtsdestotrotz verzeichnete das Smartphone-Geschäft aufgrund der durch die Covid-19-Pandemie verursachten Marktbeschränkungen 2020 einen Rückgang von sieben Prozent. Während nun weltweit Impfkampagnen starten und die Pandemie weiter unter Kontrolle gebracht wird, werde laut Canalys die Versorgung mit Komponenten zum neuen Engpass für den Smartphone-Markt. „Die Industrie kämpft um Halbleiter, und jede Marke wird die Not spüren“, prophezeit Stanton.

(ID:47466317)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin, Vogel IT-Medien