Suchen

Neuheiten von der Cisco Live Sicherheitsarchitektur für Industrial IoT

Autor: Sylvia Lösel

Industrieanlagen werden zunehmend mit Sensoren ausgestattet und vernetzt. Doch nur die wenigsten Unternehmen haben bislang einen Überblick über die Daten, die dort anfallen. Mit der neuen Plattform Cyber Vision will Cisco Abhilfe schaffen.

Firmen zum Thema

Cisco liefert eine Managementplattform, um auch im OT für Sicherheit zu sorgen.
Cisco liefert eine Managementplattform, um auch im OT für Sicherheit zu sorgen.
(Bild: Sergey Nivens - stock.adobe.com)

In den vergangenen Jahren wurden Produktionsanlagen sowie kritische Infrastrukturen immer mehr mit Sensoren ausgestattet und untereinander vernetzt. Dieses Netzwerk – man spricht in dem Zusammenhang meist von der Operational Technology (OT) – war aber oft nicht an die IT-Infrastruktur angeschlossen, sondern führte ein, von dieser getrenntes, paralleles Leben. Um Produktion, Sicherheit und Kostenmanagement optimieren zu können, wird es künftig jedoch immer wichtiger, auch auf die Daten, die in der Betriebstechnologie (OT) entstehen, zurückgreifen zu können und diese zu analysieren. Dafür braucht es eine übergeordnete Plattform, die einen Echtzeitzugriff auf die OT-Daten ermöglicht und gleichzeitig für Sicherheit sorgt. Solch eine Plattform hat nun Cisco vorgestellt. Mit der Sicherheitsarchitektur Cyber Vision will man die Transparenz von IT- und OT-Umgebungen verbessern und industrielle Prozesse schützen. Cyber Vision soll die Erfassung und Extraktion von Daten aus dem IoT-Edge ermöglichen, so dass Unternehmen effizientere Entscheidungen treffen und Digitalisierungsprojekte beschleunigen können.

Dabei spielen auch Security-Anforderungen wie Anomalie-Erkennung und Bedrohungsanalysen ein große Rolle, die mit Cyber Vision abgedeckt werden sollen. „Änderungen an Geräten und Verbindungen müssen schnell erkannt, auf Schwachstellen untersucht und bei Bedarf behoben werden, bevor die Sicherheit der Organisation untergraben wird“, erklärt Sid Snitkin, Vice President der ARC Advisory Group. „Unternehmen benötigen vollständigen Einblick in die unterschiedlichsten Netzwerkumgebungen, um ihren industriellen Vorsprung zu sichern, das Risiko von Cyber-Bedrohungen zu senken und ihre Prozesse zu optimieren“, so Liz Centoni, Senior Vice President und General Manager Cloud, Compute und IoT bei Cisco.

Das kann Cyber Vision

Cyber Vision ist eine softwarebasierte Sicherheitslösung für die automatische Erkennung von industriellen Anlagen, die über das Cisco Industrial IoT (IIoT) Netzwerk-Portfolio bereitgestellt wird. Sie analysiert den Datenverkehr vernetzter Anlagen und erstellt Segmentierungsrichtlinien in Cisco ISE und DNA Center, um eine Verbreitung von Bedrohungen in den Betriebsumgebungen zu verhindern. Die Lösung basiert auf der Talos Threat Intelligence und bietet ein Echtzeit-Monitoring von Cybersecurity-Gefahren für industrielle Anlagen und Prozesse, die sich auf die Betriebszeit, Produktivität und Sicherheit auswirken. Dank der Funktion Edge Intelligence wird die Extraktion von Daten, die am Netzwerkrand entstehen, vereinfacht und die Datenbereitstellung für Multi-Cloud- und On-Premises-Systeme wird effizienter.

Mit der Lösung will Cisco die Komplexität einer Multi-Vendor-, Multi-Daten- und Multi-Asset-Infrastruktur beseitigen. Die IoT-Cybersecurity-Lösung funktioniert in allen OT-Umgebungen, die Sensoren laufen dabei auf Cisco Switching und Industrial Compute Devices. Verwalten lässt sich das Ganze auf jedem beliebigen Gateway, Switch oder Router von Cisco.

Partner-Training

Den Einstieg in die Welt der OT-Umgebungen erleichtert Cisco seinen Partnern zum Beispiel mit umfangreiche Schulungen im Partnerprogramm. So waren IOT Security und Cyber Vision bereits Bestandteil des IOT Advantage Partner Trainings, das Cisco im Januar durchgeführt hatte und an dem 50 Teilnehmer von zehn Partnern teilgenommen haben. Zudem bietet der Hersteller im ersten Quartal 2020 weitere vertiefende Trainings und Workshops, die über die Partner-Training-Seite kommuniziert werden.

(ID:46340323)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin