Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

HSP Summit 2017 Service Provider treiben die Digitalisierung

| Autor: Michael Hase

Cloud und Managed Services sind für die Digitalisierungsstrategie von Unternehmen essenziell. Diesen Zusammenhang werden die Keynotes auf dem Hosting & Service Provider Summit 2017 beleuchten, der im Mai in Frankfurt / Main stattfindet.

Firmen zum Thema

Auf dem HSP Summit 2017 werden erneut Hosting-VIPs im Mittelpunkt stehen. Patrick Pulvermüller (HEG, 2. v. l.) und Daniel Hagemeier (Dogado, 2. v. r.) werden auch in diesem Jahr teilnehmen. Im Bild zu sehen sind außerdem Rafael Laguna (Open-Xchange, l.) und Robert Hoffmann (1&1).
Auf dem HSP Summit 2017 werden erneut Hosting-VIPs im Mittelpunkt stehen. Patrick Pulvermüller (HEG, 2. v. l.) und Daniel Hagemeier (Dogado, 2. v. r.) werden auch in diesem Jahr teilnehmen. Im Bild zu sehen sind außerdem Rafael Laguna (Open-Xchange, l.) und Robert Hoffmann (1&1).
(Bild: Vogel IT-Akademie)

Ohne die Cloud ließen sich digitale Geschäftsmodelle kaum flexibel und effizient umsetzen. Deswegen spielen Cloud und Managed Service Provider bei der digitalen Transformation von Unternehmen eine essenzielle Rolle. Diesem Zusammenhang widmen sich aus unterschiedlicher Perspektive die Keynotes auf dem Hosting & Service Provider (HSP) Summit, den die Vogel IT-Akademie am 18. / 19. Mai in Frankfurt / Main ausrichtet.

Unter dem Titel „Rechenzentren als Wegbereiter der Digitalisierung“ wird Donald Badoux, Managing Director bei Equinix, neue Konzepte und Architekturen für das Internet der Dinge (IoT) vorstellen. Wie sich die Sicherheitsanforderungen für Hoster und Service Provider verschärfen, legt Jens-Philipp Jung, Geschäftsführer bei Link11, in seiner Keynote dar. Der ­Experte zeichnet ein „Risikolagebild zu DDoS-Attacken auf Rechenzentren“.

Peter Koch, Senior Vice President Solutions bei Vertiv, befasst sich mit den Herausforderungen, vor denen Planer und Betreiber von Rechenzentren in puncto Energieverbrauch und Sicherheit stehen. „Freie Sicht durch Wolken und Nebel“ ist Kochs Vortrag überschrieben. Dass die Digitalisierung auch die Hosting-Branche selbst verändert, macht Jan Löffler, CTO bei Plesk, deutlich. Unter dem Titel „Hosting-Trends in Zahlen“ wird er einen Einblick in die Bedürfnisse von Web-Professionals geben und Trends in der Web-Entwicklung aufzeigen.

VIP on the Spot

Neben den Keynotes werden das Interview „VIP on the Spot“ mit René Obermann, Managing Director bei Warburg Pincus, und die abschließende Podiumsdiskussion weitere Höhepunkte bilden. Der frühere Telekom-Chef Obermann leitet bei dem Private-Equity-Unternehmen den Geschäftsbereich Technology, Media & Telecommunications. Warburg Pincus ist im vergangenen Herbst mit einer Minderheitsbeteiligung bei United Internet, dem Mutterkonzern von 1&1, als Investor eingestiegen. Die Interviewfragen stellen wird Daniel Hagemeier, Geschäftsführer bei Dogado (siehe Video), der auch als Chairman die Diskussion moderiert.

An der Podiumsrunde werden unter anderem Patrick Pulvermüller, CEO der Host Europe Group (HEG), und Christian Böing, CEO von Strato, teilnehmen. Beide Hoster befinden sich gerade in der Übernahme durch Mitbewerber. Die HEG wird vom US-amerikanischen Provider GoDaddy geschluckt, bei dem Pulvermüller demnächst die Funktion des Europachefs wahrnehmen soll. Die Telekom-Tochter Strato wird an United Internet verkauft, wo sie künftig neben 1&1 als zweite große Hosting-Marke agieren wird. Böing bleibt nach der Akquisition Chef von Strato.

Anmeldung und Hosting Awards

Zum HSP Summit 2017 können Sie sich auf der Website www.hspsummit.de anmelden. Darüber hinaus haben Sie noch bis zum 17. April die Möglichkeit, im Rahmen der Leserwahl für die Hosting Awards 2017, die auf dem Event in zehn Kategorien verliehen werden, ihr Votum abzugeben. Teilnehmen dürfen die Leser der IT-BUSINESS und der acht anderen Portale der Vogel IT-Medien. Zur Abstimmung gelangen Sie über diesen Kurzlink: http://bit.ly/2hostingaward

(ID:44530518)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter