Gartner-Marktzahlen

Server-Markt ist weiter auf Wachstumskurs

| Autor: Heidemarie Schuster

Der Server-Markt erholt sich weiter. Besonders profitiert im weltweiten Markt bereits zum zweiten Mal Inspur Electronics.
Der Server-Markt erholt sich weiter. Besonders profitiert im weltweiten Markt bereits zum zweiten Mal Inspur Electronics. (Bild: Petrovich12 - stock.adobe.com)

Die weltweiten Server-Auslieferungen sind den Marktforschern von Gartner zufolge im ersten Quartal 2018 um satte 33,4 Prozent gestiegen. In EMEA gab es ebenfalls ein hohes Umsatzwachstum, wobei die Stückzahlen nur leicht gestiegen sind.

Im vergangenen Jahr beobachteten die Marktforscher von Gartner ein Wachstum des weltweiten Server-Markts. Dieses setzte sich nun auch im ersten Quartal 2018 weiter fort: Die weltweiten Server-Umsätze stiegen um insgesamt 33,4 Prozent, die weltweiten Server-Auslieferungen um 17,3 Prozent im Vorjahresvergleich. In EMEA verzeichneten die Server-Umsätze ein starkes Wachstum mit 32,1 Prozent. Die Auslieferungen hingegen stiegen in EMEA um 2,7 Prozent.

„Der Server-Markt wurde von Investitionen großer und mittelständischer Unternehmen in Hyperscale und Rechenzentren getrieben. Diese sind dabei, Wachstums-Voraussetzungen zu schaffen und setzen dabei zunehmend auf On-Premise und Colocation-Services sowie Public-Cloud-Lösungen, welche einen Austausch der Server erfordern,“ erklärt Jeffrey Hewitt, Research Vice President bei Gartner. „Weiterhin war ein Anstieg des durchschnittlichen Verkaufspreises (ASP) der Server zu beobachten – ein Grund hierfür waren etwa die DRAM-Preise, die aufgrund knapper Lieferbestände in die Höhe schnellten.“

Weltweites Hersteller-Ranking Q1/2018 nach Umsatz

Weltweiter Spitzenreiter der Server-Hersteller nach Umsatz ist im ersten Quartal 2018 war Dell EMC mit rund 3,59 Milliarden US-Dollar. Damit betrug das Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahresquartal 51,4 Prozent. Der Marktanteil belief sich auf 21,5 Prozent. HPE setzte rund 3,32 Milliarden US-Dollar mit Servern um und wuchs um 10,4 Prozent (19,9 Prozent Marktanteil). Inspur Electronics konnte den Schätzungen von Gartner zufolge rund 1,19 Milliarden US-Dollar umsetzen und verzeichnet damit ein sagenhaftes Wachstum von 120,4 Prozent. Das Unternehmen sicherte sich damit 7,1 Prozent Marktanteil. Lenovo setzte rund 1,09 Milliarden US-Dollar mit Servern um, was 48,8 Prozent mehr waren als im Vorjahresquartal (6,5 Prozent Marktanteil).

IBM erreichte weltweit einen Server-Umsatz von 1,07 Milliarden US-Dollar, was ein Wachstum von 28,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet. An Marktanteilen konnte sich der Hersteller 6,4 Prozent sichern. „Andere Hersteller“ steigerten ihren Server-Umsatz um 28 Prozent auf 6,43 Milliarden US-Dollar (38,5 Prozent Marktanteil).

Hersteller-Ranking Q1/2018 nach Umsatz

In der EMEA-Region sicherte sich nach dem Umsatz HPE den ersten Platz im Hersteller-Ranking. Dieser betrug im ersten Quartal 2018 rund 1,24 Milliarden US-Dollar bei einem Marktanteil von 33,9 Prozent. HPE konnte damit ein Wachstum von 33,9 verzeichnen. Dell EMC konnte um 57,6 Prozent im Quartalsvergleich wachsen und belegt mit 24,2 Prozent Marktanteil und rund 885,2 Millionen Umsatz den zweiten Platz. Lenovo setzte den Schätzungen von Gartner zufolge rund 312,5 Millionen Dollar um (8,5 Prozent Marktanteil und 70,2 Prozent Wachstum).

Cisco hat im ersten Quartal 2018 in EMEA 39,9 Prozent mehr Umsatz mit Servern erreicht, was ungefähr 278,8 Millionen US-Dollar entspricht (7,6 Prozent Marktanteil). Fujitsu verzeichnete ein Wachstumsplus von 37,1 Prozent (7,4 Prozent Marktanteil, rund 271,3 Millionen Dollar Umsatz).

„Andere Hersteller“ setzen im ersten Quartal 2018 gegenüber dem Vergleichsquartal rund 670,5 Millionen US-Dollar in der EMEA-Region mit Servern um (-5,8 Prozent Wachstum, 18,3 Prozent Marktanteil).

Weniger Server verkauft und dennoch mehr Umsatz

Gartner-Marktzahlen

Weniger Server verkauft und dennoch mehr Umsatz

13.03.18 - Die weltweiten Server-Auslieferungen sind den Marktforschern von Gartner zufolge im vierten Quartal 2017 um satte 24,7 Prozent gestiegen. In EMEA gab es ein leichtes Umsatzwachstum, wobei die Stückzahlen zurückgingen. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45348191 / Marktforschung)