Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Edge Computing Schneider Electric, StorMagic und HPE bringen „Edge in a Box“-Lösung

| Autor: Dr. Stefan Riedl

Die Unternehmen Schneider Electric, StorMagic und Hewlett Packard Enterprise haben sich zusammengetan und eine gemeinsame Lösung für Edge-Computing entwickelt. Edge-Computing-Umgebungen sollen mit dem Bundle einfach zu realisieren sein.

Firmen zum Thema

Edge Computing steht für dezentrale Datenverarbeitung am Rand („Edge“) des Netzwerks.
Edge Computing steht für dezentrale Datenverarbeitung am Rand („Edge“) des Netzwerks.
(Bild: beebright - stock.adobe.com)

Die gemeinsame „Edge in a Box“-Lösung von Schneider Electric, StorMagic und Hewlett Packard Enterprise ist eine Kombination aus dem „Wall Mount EcoStruxure Micro Data Center“ von Schneider Electric, der „SvSAN-Software“ von StorMagic und ProLiant-Servern von HPE. Die Kombination – so das Ziel – soll ein einfach zu installierendes IT-System für Edge-Computing-Umgebungen sein.

Zielgruppe und Bestandteile

Die „Edge in a Box“-Lösung ist ein gemeinsames Produkt von Schneider Electric, StorMagic und HPE.
Die „Edge in a Box“-Lösung ist ein gemeinsames Produkt von Schneider Electric, StorMagic und HPE.
(Bild: Schneider Electric)

Adressiert werden Unternehmen jeder Größe – angefangen bei einem Standort bis hin zu Tausenden von Installationen. Die Lösung selbst ist auf die Rechenleistungsanforderungen kleinerer, lokaler IT-Umgebungen ausgelegt, die eingebunden werden. Zur Zielgruppe zählen beispielsweise Supermarktketten, Apotheken, Tankstellen, Universitäten, Krankenhäuser und Forschungslabore. Das System besteht aus zwei HPE ProLiant-Servern, wahlweise mit VMware vSphere, Microsoft Hyper-V oder Linux KVM-Hypervisor. Darüber hinaus verfügt es über eine APC Smart-UPS Lithium-Ionen-USV sowie eine Rack-PDU und eine HPE Aruba-Netzwerklösung. Das System ist für die Ausführung von Edge-Anwendungen mit ständiger Betriebszeit ausgelegt.

Remote Management

Mit Echtzeit-Datenanalysen und prädiktiven Servicefunktionen ermöglicht die Remote-Management-Funktion von EcoStruxure den IT-Endkunden die Zusammenarbeit mit Managed Service Providern.

Schneider Electric bietet Endkunden und IT-Resellern eine kostenlose 30-Tage-Testversion von „EcoStruxure IT Expert“ an. Die offene API ermöglicht eine vollständige Integration mit Management-Plattformen von Drittanbietern und erhöht die Ausfallsicherheit an mehreren Edge-Standorten, ohne dass ein lokaler IT-Support erforderlich ist. Kunden können auch den „EcoStruxure Asset Advisor“-Dienst und das Service-Büro von Schneider Electric für eine 24/7-Fernüberwachung und Fehlerbehebung nutzen.

Weltweit über den Channel verfügbar

Das 6U-Wal- Mount-System ist ab sofort weltweit verfügbar. Preise und Rabatte sind über die Channel-Partnerprogramme von StorMagic und APC by Schneider Electric erhältlich.

(ID:46894131)

Über den Autor

Dr. Stefan Riedl

Dr. Stefan Riedl

Leitender Redakteur