Aktueller Channel Fokus:

IT-Fachkräfte-Recruitment

Samsung Evo 970 Plus

Samsungs Evo 970 mit Leistungsplus

| Autor: Klaus Länger

Samsung verwendet bei der SSD 970 Plus V-NAND-Chips der fünften Generation mit 96 Layern.
Samsung verwendet bei der SSD 970 Plus V-NAND-Chips der fünften Generation mit 96 Layern. (Bild: Samsung)

Mit der Evo 970 Plus schiebt Samsung die Leistung der NVMe-SSD noch ein Stück nach oben. Mit V-NAND der fünften Generation erreicht der M.2-Massenspeicher im Vergleich zur 970 Evo laut Hersteller bis zu 35 Prozent mehr Leistung bei gleichzeitig höherer Energieeffizienz.

Samsung war Vorreiter bei der Entwicklung von 3D-NAND-Chips und ist hier weiterhin ganz vorn dabei. Die SSD 970 Evo Plus basiert auf der inzwischen fünften Revision der V-NAND-Technologie des koreanischen Herstellers. Sie bestehen nun aus 96 Layern, bei der 970 Evo sind es nur 64. Die neuen Chips sind nicht nur dichter gepackt, sondern auch noch sparsamer, da sie nun mit 1,2 Volt statt mit 1,8 Volt arbeiten. Zu einer höheren Leistung soll zudem eine Technik sorgen, die sich Toggle DDR 4.0 nennt und den Datentransfer zwischen den NAND-Chips und dem DDR-4-DRAM-Cache auf der SSD beschleunigt. Samsung bietet die einseitig bestückte M.2-2280-SSD mit Kapazitäten zwischen 250 GB und zwei TB an. Die Verbindung zum Mainboard läuft über vier PCIe-3.0-Lanes, als Interface dient NVMe 1.3. Wie schon bei der Evo wird mit TurboWrite ein Teil des Flash-Speichers als statischer und als dynamischer Pseudo-SLC-Cache verwendet.

53 Prozent mehr IOPS

Für die 970 Evo Plus gibt Samsung bei sequentiellen Zugriffen eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 3.500 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von maximal 3.300 MB/s an. Die Vorgängerin war hier mit ebenfalls bis zu 3.500 MB/s beim Lesen genau so schnell. Allerdings schreibt sie aber mit maximal 2.500 MB/s deutlich langsamer. Bei wahlfreien Zugriffen schafft die 970 Evo Plus laut Hersteller bis zu 620.000 IOPS beim Lesen und bis zu 560.000 IOPS beim Schreiben und ist damit in beiden Disziplinen ein gutes Stück schneller als die 970 Evo mit 500.000 beziehungsweise 480.000 IOPS .

Die Haltbarkeit des neuen Speichers gibt Samsung mit bis zu 1.200 TBW bei der 2-TB-Version an. Als Garantie werden fünf Jahre gewährt. Die kleinere Varianten der 970 Evo Plus sind bereits zu Preisen zwischen 100 Euro (UVP) für die 250-GB-Version und 260 Euro (UVP) für die 1-TB-Variante erhältlich. Die 970 Evo Plus mit zwei TB Speicherplatz soll im Mai folgen und 520 Euro (UVP) kosten.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45709136 / Komponenten & Peripherie)