In Kooperation mit Sälzer Energie Rombus startet Business Unit
 für Solar-Energie

Redakteur: Regina Böckle

Fachhandelspartner können über Rombus ab sofort auch ins Geschäft mit Photovoltaik-Produkten einsteigen. Für dieses neue Segment hat der Bürener Hersteller und Distributor eine eigene Business Unit gegründet. Wichtigster Herstellerpartner ist der Solaranlagen-Spezialist Sälzer Energie.

Firmen zum Thema

Andreas Costales leitet bei Rombus die neue Business Unit Photovoltaik.
Andreas Costales leitet bei Rombus die neue Business Unit Photovoltaik.

Beim Bürener Hersteller und Distributor wird die Energiewende eingeleitet: Neben den IT- und CE-Produkten bietet das Unternehmen seinen Vertriebspartnern jetzt auch Photovoltaik-Anlagen und Solar-Module zur Weitervermarktung an.

„Wir wollen mit dem neuen Geschäftsbereich die IT-Fachhändler und Systemhäuser in die Lage versetzen, sich im Segment regenerative Energieprodukte ein zusätzliches Standbein zu schaffen. Die Fachhändler werden in die Lage versetzt, in ihren Regionen zum Beispiel Photovoltaik-Anlagen zu vermitteln oder auch verkaufen zu können“, kommentiert Rombus-Chef Ralph Koch den Vorstoß in neue Gefilde.

Konzeption inklusive

Andreas Costales leitet bei Rombus die neue Business Unit Photovoltaik.
Andreas Costales leitet bei Rombus die neue Business Unit Photovoltaik.
Für den neuen Geschäftsbereich wurde eine eigene Business Unit mit aktuell drei Mitarbeitern eingerichtet, deren Leitung Andreas Costales übernommen hat. „Wir liefern nicht nur die Photovoltaik-Produkte, sondern unterstützen gemeinsam mit unserem Fokus-Hersteller Sälzer die Partner auch bei der individuellen Komplettkonzeption“, betont Costales. Dazu gehören unter anderem Rentabilitätsberechnungen.

Obendrein greift das Team den Fachhändlern bei der Angebotserstellung und Terminkoordination sowie mit technischem Support unter die Arme.

Vertriebsmodelle zur Wahl

Der regionale Vertriebspartner kann entscheiden, ob er nur vermitteln möchte, oder ob er als Vermarkter in seiner Region auftritt. Je nach Wunsch des Fachhändlers bekommt er dann eine Vermittlungsprovision oder eine Verkaufs-Marge. Installiert werden die Anlagen von regionalen Dachdeckern und Elektrikern. Sofern gewünscht vermittelt Rombus hier auch die nötigen Kontakte.

„Die IT-Fachhändler und Systemhäuser sind ständig bei ihren Gewerbekunden, haben das nötige Vertrauen und können zeitnah ihr zusätzliches Produktangebot bei den zuständigen Ansprechpartnern anbieten. Gleichzeitig ist der neue Geschäftsbereich auch eine Möglichkeit, mit neuen oder inaktiven Kunden ins Gespräch zu kommen, wo der IT-Ansatz gerade schwierig ist“, erklärt Koch.

Angesichts steigender Energiekosten könnten sowohl Fachhandelspartner als auch deren Endkunden von den Vorteilen der Photovoltaik-Anlagen profitieren, da selbst auf mittelprächtigen Standorten zweistellige Renditen zu erzielen seien. „Auch der Punkt Eigenverbrauch und damit geringere Energiekosten ist speziell im Gewerbebereich eine interessante und lohnende Sache“, zeigt sich der Rombus-Chef überzeugt.

Solartechnik made in Germany

Die von Rombus angebotenen Solarmodule stammen ausschließlich aus der Fabrikation des Delbrücker Unternehmens Sälzer Energie. Lediglich bei den Wechselrichtern führt der Distributor zahlreiche weitere Hersteller im Programm. Gemeinsam ist allen Lieferanten, dass ihre Produkte ausschließlich in Deutschland gefertigt werden. □

(ID:29304400)