Suchen

Runderneuerung für das Mobil-Portfolio Robuste HP-Notebooks fürs Business

Redakteur: Christian Träger

Eine neue Elite hat Hewlett-Packard im Bereich seiner Business-Notebooks vorgestellt. Robust, trotzdem mobil und gleichzeitig schick sollen die Rechner sein. Und auch bei den Consumer-Geräten legt HP kräftig nach.

Firmen zum Thema

Die p-Serie der HP-Compaq-Business Notebooks trägt zukünftig den Namen Elitebook.
Die p-Serie der HP-Compaq-Business Notebooks trägt zukünftig den Namen Elitebook.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die HP Business Notebook PCs der p-Serie tragen zukünftig den – weitaus eingängigeren – Markennamen HP Elitebooks. Vorgestellt wurden die Geräte auf dem weltweiten HP Event in Berlin, der nicht nur im Hinblick auf die Notebooks unter dem Motto »Connecting Your World« stand.

Das ab September erhältliche Elitebook 6930p soll etwa 2,1 Kilogramm wiegen. Die Abmessungen bestimmt im Wesentlichen das 14-Zoll-Display im Wide-Format. Dieses ist optional als Quecksilber-freies LED-Display erhältlich. Trotz des relativ geringen Gewichts soll das Elitebook besonders robust sein. Dafür ist unter anderem ein Innengehäuse aus Magnesium verantwortlich, das wabenförmig mit einer eloxierten Aluminium-Struktur durchzogen ist. Zudem zeigen sich Festplatte und Display sehr resistent gegenüber Stößen. Die Handballenauflage ist durch ein zusätzliches Finish besonders gut vor Kratzern geschützt, und über die Tastatur kann keine Flüssigkeit ins Innere dringen.

Bildergalerie

Dermaßen robust hat das Elitebook denn auch die Belastungstests des Militär-Standards MIL-STD 810 F bestanden, nach denen das Notebook in einem Temperaturbereich von -29 bis +60 Grad Celsius dauerhaft funktionieren muss. Die Preise stehen noch nicht fest.

Für den Business-Alltag

Die gehobenen Ansprüche im mobilen Business-Alltag sollen die Geräte der Serien HP Compaq 6530b, 6730b und 6735b befriedigen. Deren gemeinsame Merkmale bilden eine silberne Oberfläche und eine Magnesium-Legierung für die Stützstruktur. Auch bei diesen Modellen sind Handballenauflage und Display-Gehäuse besonders vor Kratzern geschützt.

Mit einem 14,1-Zoll-Monitor im Wide-Format ist das HP Compaq 6530b das handlichere Modell, während das 6730b und das 6735b jeweils mit einem 15,4-Zoll-Display ausgestattet sind. Alle drei Modelle sind optional mit HP Mobile Broadband für den Internetzugang per UMTS/HSDPA erhältlich und sollen im August ausgeliefert werden.

Als Klassiker sieht HP die Geräte der s-Serie an, die in satinschwarzem Lack angeboten werden. Zudem wird bei diesen Notebooks auch großer Wert auf die Sicherheit gelegt. Vorinstalliert sind daher unter anderem die HP Protectools »Security Manager« und »Festplattenverschlüsselung«. Über den HP Filesanitizer können Dateien darüber hinaus dauerhaft und zuverlässig gelöscht werden.

Die s-Serie wird mit 15,4-Zoll-Display (HP Compaq 6730s und 6735s) oder mit Diagonalen von 17 Zoll Wide (HP Compaq 6830s) angeboten.

Die Preise für die s- und b-Serie beinhalten jeweils 12 Monate Garantie, während Hewlett-Packard für die p-Modelle drei Jahre Garantie gewährt – jeweils inklusive Abhol- und Lieferservice.

Nicht fehlen darf im Sortiment ein ultraleichtes Gerät. In dieser Klasse bietet das Unternehmen den HP 2133 Mini-Note PC mit 8,9-Zoll-Display und Via C7-M ULV-Prozessor (Ultra Low Voltage).

Was HP für die privaten Nutzer in der Pipeline hat, lesen Sie auf der nächsten Seite.

(ID:2013343)