Aktueller Channel Fokus:

IT-Fachkräfte-Recruitment

Qualitätsmanagement-Tool Consense

Qualitätsmanagement: ISO 9001 elektronisch unterstützt

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Das Interview führte Dr. Stefan Riedl / Dr. Stefan Riedl

Bei Prozessoptimierung geht es darum, dass alle Rädchen in einem Unternehmen ineinander greifen.
Bei Prozessoptimierung geht es darum, dass alle Rädchen in einem Unternehmen ineinander greifen. ( © electriceye - Fotolia)

Consense aus Aachen bietet eine Software zur Unterstützung der Qualitätsmanagement-Zertifizierung ISO 9001. Die Geschäftsführerin Dr. Iris Bruns beschreibt, worum es bei diesem Ansatz geht und welche Wertschöpfung Consense-Partner dabei erbringen.

ITB: Consense entwickelt in Aachen Software für das Qualitätsmanagement und für integrierte Managementsysteme. Es geht also um Prozess-Optimierung und – wie auf Ihrer Website zu lesen steht – die „vollständige elektronische Unterstützung der DIN ISO 9001“. Welchen Mehrwert haben Consense-Nutzer beim Einsatz dieses Systems?

Dr. Iris Bruns, Geschäftsführerin Consense
Dr. Iris Bruns, Geschäftsführerin Consense (Bild: Consense)

Bruns: Ein Qualitätsmanagement (QM) nach DIN ISO 9001 ist dann von optimalem Nutzen, wenn allen Mitarbeitern die ­relevanten Informationen gezielt zur Verfügung gestellt werden. Besonders wichtig ist dabei, die Akzeptanz der Mitarbeiter für das Managementsystem zu gewinnen. Hier setzt unsere Software an: Consense IMS/QMS/PMS bietet Möglichkeiten zur Verwaltung, Pflege und Anwendung dieser Systeme. Unser Ziel war es außerdem, die Arbeit von Qua­litätsmanagement-Beauftragten zu erleichtern und deren Zeitaufwand zu verringern.

ITB: Können Sie konkrete Beispiele nennen, welche Prozessoptimierungen dadurch in der Praxis angestoßen werden?

Bruns: Bei einem unserer Kunden hat das einfache Drehen einer Produktionsmaschine zu einer erheblichen Steigerung der Produktivität geführt, da unter anderem Wegstrecken und Schnittstellen deutlich ressourcenschonender wurden. Der Verbesserungsvorschlag kam von den Facharbeitern dieser Produktionseinheit, wurde als Anmerkung und als Vorschlag im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses in das Consense-System eingetragen, kurzfristig umgesetzt und später auch entsprechend prämiert. Ein gutes Qualitätsmanagement kann also, wie dieses Beispiel zeigt, auch einer ­gewissen „Betriebsblindheit“ entgegenwirken.

ITB: ISO 9001 ist als Zertifizierung enorm weit verbreitet. Auf Wikipedia findet man unter dem Schlagwort „Qualitäts­managementnorm“ ein Bild eines ­Fischgroßhändlers am japanischen Tsukiji-Fischmarkt, der mit einer ISO-9001-Zertifizierung wirbt. Was bringt die elektronische Unterstützung dieser Norm konkret für Vorteile?

Bruns: Mit einem Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9001 steht den Mitarbeitern ein Werkzeug zur Verfügung, das sie dabei unterstützt, Qualität und Prozesse kontinuierlich zu verbessern. Zertifizierte Standards sind zudem auch für Zulieferer und Kunden ein relevantes Qualitätsmerkmal für eine Zusammenarbeit. Es wird nicht „irgendwie“, sondern nach einer definierten Systematik gearbeitet. Diese rückt den Kunden in den Fokus der Leistungserbringung und sämtlicher Abläufe, die nach der vorgegebenen Norm bewertet werden.

ITB: In Ihrem Partnernetzwerk gibt es Registered Partner, Qualified Partner und Premium Partner. Würden Sie bitte skizzieren, welche Wertschöpfung in diesen Kategorien geleistet wird?

Bruns: Die erste Stufe unserer Partnerschaften sind die Registered Partner – erfahrene Consense-User, die neue Anwender beim Einstieg und der Nutzung unserer Softwareprodukte beraten. Sie unterstützen mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung bei der Installation, Schulung und Implementierung unserer Produkte. Unter Qualified Partner verstehen wir zertifizierte QM-Berater, die von der ersten Anfrage bis zur Entscheidung für ­unsere Softwareprodukte eine umfassende Beratung bieten. Sie haben die spezifischen QM-Anforderungen unterschiedlichster Unternehmen im Blick und können daher auch bei der Implementierung qualifizierte Unterstützung leisten. Dabei werden sie von Consense im Rahmen der Installation und Schulung unterstützt. Unsere Premium Partner sind bereits ein Jahr lang Qualified Partner gewesen und haben durch eine weitere Schulung die Qualifizierung zum Premium Partner erlangt. Sie bilden sich jährlich in der Consense-Akademie fort und sind autorisiert, Anwenderschulungen selbstständig durchzuführen.

ITB: Gibt es weiße Flecken auf der Partner-Landkarte, sprich: Suchen Sie weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit im IT-Channel?

Bruns: Nein, weiße Flecken existieren aus unserer Sicht nicht mehr. Aber wir sind natürlich weiteren Kontakten und Gesprächen gegenüber immer aufgeschlossen.

ITB: Was muss ein Consense-Partner mitbringen, um erfolgreich in diesem Geschäft tätig zu sein?

Bruns: Unsere Partner sollten schwerpunktmäßig in der Umsetzung von Qualitätsmanagementsystemen oder integrierten Managementsystemen tätig sein. Häufig fokussieren Berater entweder bestimmte Branchen oder bestimmte Normen und Regelwerke.

ITB: Vor Kurzem haben Sie die neue Version Consense 9.0 auf den Markt gebracht. Was sind die wichtigsten Neuerungen?

Bruns: Zu den vielen Neuerungen der Version 9.0 zählt eine noch übersichtlicher gestaltete Benutzeroberfläche. Außerdem haben wir unser Sicherheitskonzept ausgeweitet. Darüber ­hinaus ist Consense 9.0 jetzt in zehn Sprachen verfügbar, darunter auch Mandarin. Ein für unsere Anwender besonders interessantes Feature ist die neue Wechselwirkungsmatrix, die Abhängigkeiten zwischen vorhandenen Prozessen visualisiert und fehlende Prozessbezüge schnell identifiziert. Ein Assistent hilft zudem bei der Erstellung von neuen QM-Dokumenten auf Basis von Vorlagen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42237089 / Weitere Meldungen)