Viewsonic M2W Portabler LED-Beamer mit USB-C und WLAN

Von Klaus Länger

Anbieter zum Thema

1,3 kg bringt der portable LED-Beamer M2W von Viewsonic auf die Waage. Der kompakte Projektor mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixel bietet WLAN sowie Bluetooth. Er kann unterwegs mittels einer starken Powerbank mit Strom versorgt werden.

Der portable LED-Beamer Viewsonic M2W liefert die WXGA-Auflösung und eine maximale Helligkeit von 1.700 LED-Lumen. Für ein 100-Zoll-Bild ist ein Abstand von 2,5 Metern zur Leinwand notwendig.
Der portable LED-Beamer Viewsonic M2W liefert die WXGA-Auflösung und eine maximale Helligkeit von 1.700 LED-Lumen. Für ein 100-Zoll-Bild ist ein Abstand von 2,5 Metern zur Leinwand notwendig.
(Bild: Viewsonic)

Etwa so groß wie ein DIN-A4-Blatt ist die Grundfläche des LED-Projektors Viewsonic M2W. So lässt sich der 57 mm hohe und 1,3 kg schwere Projektor gut transportieren. Der Beamer mit DLP-Projektionstechnik verwendet unempfindliche und langlebige LEDs für die Lichterzeugung. Der Hersteller gibt 30.000 Stunden für die Lebensdauer der Lichtquelle an.

Die native Auflösung des Viewsonic M2W liegt bei 1.280 x 800 Pixel, also WXGA. Er stellt 1,07 Milliarden Farben dar und schafft laut Hersteller einen dynamischen Kontrast von 3.000.000:1 für eine kräftige Farbdarstellung. Die LED sorgen für eine maximale Helligkeit von 1.700 LED Lumen, was etwa 1.000 ANSI Lumen entspricht. Bei einer Projektionsdistanz von 2,5 Metern wirft das mit einem Autofokus ausgestattete Gerät ein 100-Zoll-Bild an die Wand. Möglich sind Projektionsabstände zwischen 0,5 und 3,9 Metern für Bilddiagonalen zwischen 40 und 150 Zoll. Ein ausklappbarer Aufstellbügel ermöglicht einen frei einstellbaren Projektionswinkel, eine automatische Keystone-Funktion ein nicht verzerrtes Bild.

Für einen guten Sound sind zwei 3-Watt-Lautsprecher mit Harman-Kardon-Technik eingebaut. Externe Lautsprecher oder Kopfhörer können nicht nur per Kabel angeschlossen werden, sondern auch drahtlos via Bluetooth.

Bildergalerie

Für die Spannungsversorgung kann das mitgelieferte Netzteil genutzt werden, oder unterwegs auch die USB-Buchse, die nicht nur ein Signaleingang für Video und Audio ist, sondern auch der Spannungsversorgung dient. Mit einer ausreichend starken Powerbank, die 45 Watt liefert, kann der M2W also auch mobil genutzt werden.

WLAN und interner Speicher

Bild und Ton können zudem über HDMI oder über WiFi von Smartphone oder Tablet zum Projektor übertragen werden. Mittels Bluetooth ist der Beamer zudem als externer Lautsprecher für Mobilgeräte nutzbar. Mittels USB und Micro-SD-Einschub kann der Viewsonic M2W Dokumente, Videos und andere Multimedia-Inhalte ohne externen Zuspieler anzeigen. Ein interner Speicher mit 10-GB-Kapazität ist ebenfalls vorhanden. Die Steuerung des Geräts kann dabei entweder mit Hilfe der Fernbedienung erfolgen oder mittels App vom Smartphone aus.

Der Viewsonic M2W ist ab sofort verfügbar und kostet 759 Euro (UVP).

(ID:48833927)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung