Suchen

Susanne Endress übernimmt EMEA-Funktion Paul Karrer wird Deutschlandchef von Arrow ECS

Autor: Michael Hase

Der österreichische Security- und IoT-Experte Paul Karrer löst Susanne Endress in der deutschen Geschäftsführung von Arrow ECS ab. Die Managerin wechselt bei dem Distributor als Business Development Director auf die EMEA-Ebene.

Firmen zum Thema

Der Arrow-ECS-Manager Paul Karrer führt ab sofort die Geschäfte des Distributors in Deutschland.
Der Arrow-ECS-Manager Paul Karrer führt ab sofort die Geschäfte des Distributors in Deutschland.
(Bild: Arrow)

Manager-Rochade bei Arrow ECS: Paul Karrer, bislang Director IoT EMEA bei dem internationalen Distributor, ist ab sofort Geschäftsführer der deutschen Landesgesellschaft. Im Gegenzug wechselt Susanne Endress, die diese Funktion seit Mai 2018 wahrgenommen hat, als Business Development Director auf eine EMEA-Position.

Bevor Karrer im Juli 2017 die Verantwortung für das IoT-Geschäft von Arrow ECS auf europäischer Ebene übernahm, führte er die Geschäfte des Distributors in Österreich, der Schweiz und Ungarn. Zu dem Unternehmen kam der Manager im Jahr 2005, als Arrow den Linzer VAD Internet Security akquirierte, den der IT-Sicherheits-Experte mitgegründet hatte. Als Spezialist fürs Lösungsgeschäft werde er „die Erfolgsgeschichte von Arrow in Deutschland“ weiterschreiben, ist Patrice Roussel, Vice President Central Europe bei dem Distributor, überzeugt.

In ihrer neuen Rolle als Business Development Director gehört es zu den Aufgaben von Endress, die strategische Zusammenarbeit mit mehreren großen Herstellern im Arrow-Portfolio zu steuern und weiterzuentwickeln. Die Managerin kam im Zuge der Integration des 2013 übernommenen Security-Distributors Computerlinks zu Arrow ECS. Bei beiden Unternehmen hatte sie Führungspositionen in zentralen Geschäftsfeldern wie Networking, Security, Storage und Virtualisierung inne.

(ID:46226859)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter