Einigung auf wichtige Details bei der Fusion der beiden Distributoren Merger von Also und Actebis vor dem Abschluss

Redakteur: Harry Jacob

Die Eigentümer von Also und Actebis sind sich über die noch offenen Vertragsdetails einig geworden. Dazu gehörte auch, in welchem Verhältnis die Firmen zueinander bewertet werden und wie die Posten verteilt sind. Nun fehlt nur noch die formelle Zustimmung der Also-Aktionäre.

Firmen zum Thema

Klaus Hellmich (l.) wird als CEO in den Vorstand von Also-Actebis einrücken, Thomas C. Weissmann (r.) wird den Verwaltungsrat (entspricht dem deutschen Aufsichtsrat) leiten.
Klaus Hellmich (l.) wird als CEO in den Vorstand von Also-Actebis einrücken, Thomas C. Weissmann (r.) wird den Verwaltungsrat (entspricht dem deutschen Aufsichtsrat) leiten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Nachdem es zuletzt zu Verzögerungen kam, ist der Zusammenschluss von Also und Actebis jetzt fast durch. Die Special Distribution Holding GmbH, eine Tochtergesellschaft der Droege International Group AG und die Schindler Holding AG, die jeweiligen Haupteigentümer von Actebis und Also, haben am 12. Januar 2011 den Zusammenschlussvertrag unterzeichnet. Die letzte Hürde soll am 8. Februar fallen. Dann stimmen in einer außerordentlichen Hauptversammlung die Aktionäre von Also über die Fusion der beiden Broadline-Distributoren ab.

Die neue Gesellschaft Also-Actebis Holding AG hat den Firmensitz in Hergiswil, Schweiz. Mit einem Umsatz von zehn Milliarden Schweizer Franken (CHF), das entspricht rund 7,9 Milliarden Euro, wird Also-Actebis nach eigenen Angaben europaweit das drittgrösste Handels- und Logistikunternehmen für IT, Telekommunikation und Consumer Electronics. Thomas C. Weissmann, bislang Also-Konzernchef, wird Verwaltungsratspräsident; Klaus Hellmich von Actebis übernimmt den Posten des CEO des vereinten Unternehmens.

Bildergalerie

Aktientausch und Sonderdividende

Der Zusammenschluss von Also und Actebis wird mittels einer ordentlichen Kapitalerhöhung realisiert. Es werden 6.809.950 neue Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechtes der Publikumsaktionäre und der Schindler Holding AG ausgegeben. Die Zuteilung der neuen Aktien erfolgt im Gegenzug zur Einbringung der Actebis Geschäftsanteile in die Also. Das Aktienkapital beläuft sich nach der Kapitalerhöhung auf 12.848.962 CHF , bestehend aus Namensaktien mit einem Nennwert von je einem Schweizer Franken.

Nach Genehmigung des Zusammenschlusses wird die Gesellschaft unter dem Namen Also-Actebis Holding AG firmieren. Die bisherigen Gesellschafter der Actebis sind nach der Durchführung der Kapitalerhöhung Eigentümer von 53 Prozent des Aktienkapitals; die alten Aktionäre der Also halten 47 Prozent, wobei der Anteil von Schindler auf 30 Prozent zurück geht (64 Prozent von 47 Prozent, gerundet); die Droege-Gruppe wird einen Anteil von rund 51 Prozent halten. Zusätzlich zum Aktienaustausch sollen die Altaktionäre von Also eine außerordentliche Dividende von einem Schweizer Franken pro Aktie erhalten.

Lesen Sie mehr zu den Personalien des vereinten Distributors auf der folgenden Seite.

(ID:2049176)