Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Security- und Enterprise-Funktionen für HP-Drucker

Management und Security als Drucker-Services

| Autor: Klaus Länger

Ein Teil des neuen Security- und Enterprise-Angebots für Drucker und Multifunktionsgeräte von HP ist die Firmware-Version FutureSmart 4. Alle Geräte mit einer FutureSmart-Firmware ab 2012 lassen sich aktualisieren.
Ein Teil des neuen Security- und Enterprise-Angebots für Drucker und Multifunktionsgeräte von HP ist die Firmware-Version FutureSmart 4. Alle Geräte mit einer FutureSmart-Firmware ab 2012 lassen sich aktualisieren. (Bild: HP)

Mehr zum Thema

Ein einfaches Management und Sicherheitsfunktionen werden für Drucker und Multifunktionsgeräte (MFP) im Unternehmen immer wichtiger. Daher stattet HP seine Enterprise-Drucker mit einer neuen Firmware für ein verbessertes Management aus und schafft Schnittstellen zu externen Management- und Security-Lösungen.

Drucker- und MFPs müssen sich im Unternehmen heute problemlos in die bestehende IT-Infrastruktur einfügen und zentral verwalten lassen. Zudem dürfen sie nicht zum Einfallstor für digital Angriffe werden, wie es in der Vergangenheit immer wieder der Fall war. HP stattet daher die aktuellen Enterprise-Drucker und MFPs wie die Modelle PageWide Color 755dn, PageWide Color MFP 774dn und dns sowie PageWide Color MFP 779dn und dns mit der FutureSmart-4-Firmware aus. Zudem sollen alle mit der FutureSmart-Firmware ab 2012 ausgestatteten Geräte auf FutureSmart 4 aktualisieren lassen.

Die neue Firmware bringt vor allem für kleinere Unternehmen Vorteile, da der integrierte Webserver in den Geräten mit Serverless Job Accounting nun ohne externen Server Druckstatistiken ausgibt und das Setzen von Quotas erlaubt. Zusätzlich lassen sich Einstellungen einfach mittels USB-Stick auf mehrere Geräte übertragen.

Unterstützung für Microsoft SCCM und McAfee SIEM

Für größere Unternehmen bietet HP als erster Hersteller nun eine Integration der Geräte in den System Center Configuration Manager (SCCM) von Microsoft. Damit sollen die IT-Manager in die Lage versetzt werden, die Sicherheitseinstellungen der HP-Drucker und MFPs mit dem Werkzeug zu verwalten, das sie auch für andere mit SCCM administrierten Geräten verwenden. Zusätzlich liefert die zertifizierte Integration mit dem McAfee Enterprise Security Manager nun Informationen über den Security-Status der Druckerflotte, die eine frühzeitige Analyse und Abwehr von Angriffen erlaubt.

Der Immersive Analytics Service nutzt Entwicklungen der HP Labs für die Analyse der Drucker-Umgebung im Unternehmen. Das soll den Unternehmen oder MPS-Dienstleistern Daten zu allen wichtigen Faktoren der Druckerflotte liefern. HP sieht darin einen wichtigen Baustein für die Digitalisierung im Unternehmen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45629560 / Hardware)