Suchen

QTC QuantaPlex T42E-2U Kostengünstiger High-Density-Server

Autor: Klaus Länger

Quanta Cloud Technology (QCT) bringt einen 2U-Server mit vier Nodes auf den Markt, der deutlich kostengünstiger als vergleichbare Lösungen sein soll. Pro Node werden beim QuantaPlex T42E-2U zwei Xeon-Prozessoren der Skylake-SP-Serie eingesetzt, für das Betriebssystem steht ein M.2-Steckplatz auf dem Mainboard bereit.

Firmen zum Thema

Vier Dual-Xeon-Nodes pro Server liefern beim QuantaPlex T42E-2U eine hohe Rechenleistung auf wenig Raum.
Vier Dual-Xeon-Nodes pro Server liefern beim QuantaPlex T42E-2U eine hohe Rechenleistung auf wenig Raum.
(Bild: Quanta Cloud Technology)

Der QuantaPlex T42E-2U ist ein High-Density-System mit bis zu acht Xeon-Scalable-Prozessoren auf zwei Höheneinheiten. Laut Hersteller können so pro Server bis zu 440 virtuelle CPUs zur Verfügung gestellt werden. Die vier Dual-Xeon-Nodes teilen sich die redundante Stromversorgung und das Kühlsystem, was Platz, Kosten und Energie sparen soll. Die Mainboardschlitten lassen sich ohne Werkzeug aus dem Server herausziehen. Jede der vier Intel-C622-Hauptplatinen bietet zwölf Speicherslots und kann mit bis zu 768 GB Arbeitsspeicher bestückt werden. Ein M.2-Steckplatz für eine SATA- oder PCIe-SSD kann ein Laufwerk für das Betriebssystem aufnehmen. Zudem bietet der QuantaPlex T42E-2U pro Node eine 10-GBit- und eine GBit-LAN-Buchse.

Bildergalerie

Verschiedene Konfigurationen

QTC bietet den QuantaPlex T42E-2U in verschiedenen Storage-Konfigurationen an. Die erste Variante bietet Platz für bis zu 24 2,5-Zoll-SATA-Drives, die zweite für zwölf 3,5-Zoll-SATA-Laufwerke. Die dritte verzichtet auf Storage-Einschübe. Die vier Doppellüfter und das redundante Netzteil mit 1.600 oder 2.200 Watt können ohne Werkzeug und bei laufendem Betrieb getauscht werden.

(ID:45490173)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur