Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Internet of Things IoT Innovator-Programms von Arrow in EMEA gestartet

| Autor: Sarah Nollau

Um Channel-Partnern die Türen für den IoT-Markt weiter zu öffnen, hat Arrow das „Things Evolved: IoT Innovator-Programm“ ins Leben gerufen und startet damit im Raum EMEA.

Firmen zum Thema

Eric Nowak, President Enterprise Computing Solutions, Arrow EMEA
Eric Nowak, President Enterprise Computing Solutions, Arrow EMEA
(Bild: Arrow)

Der Distributor Arrow möchte Lösungen für den Bereich „Internet of Things“ schneller voranbringen und deren Entwicklung in der Adaption beschleunigen. Aus diesem Grund kündigte der Pariser Distributor den Start des Programms „Things Evolved: IoT Innovator“ für den Raum EMEA an. In diesem Projekt sollen IoT-Lösungen und spezialisierte Lösungsanbieter zusammengebracht werden, um das IoT-Ökosystem weiter auszubauen. Neue Lösungsanbieter für das Programm sollen aus den Märkten Smart Cities, Industrial IoT, Automotive/Transportation und Healthcare kommen.

Verknüpfung zwischen Partner und Projekt

Als essentiellen Kern des Programms wird die Verknüpfung zwischen den Partnern des Things Evolved-Programms und IoT-Projekten genannt. Damit sollen alle Beteiligten von Arrows Reichweite des Bereichs IoT und von anderen Services, wie Remote Management, Monitoring oder beispielsweise Marketing zehren können. Aus Arrows Komplettprogramm zu IoT entstehen laut Eric Nowak, President Enterprise Computing Solutions für EMEA, neue Umsatzmöglichkeiten für den Channel durch Solution Stacks, Professional und Managed Services.

Vorteile für den Channel-Kunden

Das IoT Innovator-Programm umfasst neben IoT-Lösungen auf Basis zum Beispiel von Sensoren, Konnektivität, Cloud und IT-Infrastruktur auch Business Reviews durch das Arrow IoT Vertriebsteam und IoT-Schulungen. Der Channel-Kunde wird durch die Arrow Things Evolved Partner Akkreditierung zertifiziert und in zusätzliche IoT-Projekte eingebunden. Die Vernetzung zwischen Partnern, Lösungen und Projekte beschleunige die Adaption der Lösungen für das „Internet of Things“.

(ID:44820757)

Über den Autor

 Sarah Nollau

Sarah Nollau

Redakteurin