Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Weiterer Baustein der End-to-End-Strategie

Ingram Micro kauft Mobility-Dienstleister zu

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Harry Jacob / Harry Jacob

Thorsten Bischoff, Ingram Micro Mobility, freut sich über den Zuwachs im Mobile-Geschäft durch die Übernahme des Dienstleisters Datrepair.
Bildergalerie: 1 Bild
Thorsten Bischoff, Ingram Micro Mobility, freut sich über den Zuwachs im Mobile-Geschäft durch die Übernahme des Dienstleisters Datrepair. (Bild: Ingram Micro)

Der Münchner Distributor Ingram Micro stärkt seine Mobility-Sparte mit dem Zukauf im Norden Deutschlands. Das neu gewonnene Service-Angebot soll nun den bestehenden Partnern zugänglich gemacht werden.

Professioneller Reparatur-Services für Mobile Devices, die Organisation von Austauschgeräten und Kundenbetreuung am Telefon gehören zu den Angeboten der Datrepair in Flensburg, zudem unterstützen die Flensburger die Serviceabteilungen verschiedener Telekommunikationsanbieter. Ingram Micro gab am Montag bekannt, dass das Unternehmen vollständig übernommen wurde. Der Kaufpreis wird nicht genannt, die Kartellbehörden müssen noch ihre Zustimmung erteilen.

Das 1992 gegründete Unternehmen zählt 300 Mitarbeiter, davon arbeiten 30 im Call-Center. Künftig wird das Unternehmen unter dem Titel Ingram Micro Services firmieren, doch der eingeführte Markenname Datrepair werde auch weiterhin genutzt. Für Deutschlandchef Marcus Adä passt Datrepair zu Ingram Micro: „Mit den Leistungen von Datrepair weiten wir in Deutschland unser Portfolio im Bereich Services aus – dies bietet ganz neue Chancen auch für unsere SMB-Kunden.“

Wie das genau vonstatten gehen soll, ist allerdings noch nicht entschieden. Auch Endkunden können direkt auf die Services von Datrepair zurückgreifen. Thorsten Bischoff, der bei Ingram Micro das Mobility-Geschäft in Zentral- und Osteuropa verantwortet, gab zu, dass man erst dabei sei, Konzepte zu entwickeln, wie der Fachhandel in das Dienstleistungsangebot von Datrepair eingebunden werden kann.

Strategische Chancen

Nach einem Service-Center in den USA, das über 1.000 Mitarbeiter umfasst, und einem weiteren in Indien, hat Ingram Micro Mobility nun auch in Europa einen ersten Service-Standort. Der soll unter anderem durch eine Ausweitung der Geschäfte auf zusätzliche Hersteller wachsen. Bischoff verwies in diesem Zusammenhang auf die Einrichtung des zusätzlichen Standorts in Ratingen, mit dem Ingram die Nähe zu Providern und den in der Umgebung ansässigen Geräteanbietern sucht.

Datrepair passe hervorragend in die „End-to-End-Strategie“, nach der Ingram Micro Mobility für Hersteller in den Bereichen Projektplanung, Customizing, Vertrieb und Repair tätig werden will.

Kai Sievertsen, der zusammen mit seinem Vater Datrepair gründete, freut sich, seine Erfolgsgeschichte nun mit Ingram Micro weiter fortschreiben zu können: „Das Marktwachstum im After Sales bei Mobile Devices ist hoch. Ingram Micro Deutschland ist für mich und mein Team der ideale, starke Partner, um die Marktposition auszubauen.“

Weitere Ankündigungen aus dem Mobile-Bereich von Ingram Micro sind bereits für die IM.Top am 8. Mai angekündigt.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42614510 / Aktuelles & Hintergründe)