Suchen

Mittelklasse-Smartphone Honor 10X Lite: ausdauernd mit 48-MP-Quad-Kamera

Autor: Ira Zahorsky

Wer in Lockdown-Zeiten mit Freunden und der Familie in Kontakt bleiben oder sich anderweitig die Zeit vertreiben möchte, braucht ein Smartphone mit leistungsstarkem Akku. Der 5.000-mAh-Akku des Honor 10X Lite soll dies gewährleisten.

Firmen zum Thema

Das Display des Honor 10X Lite soll mit einer speziellen E-Book-Funktion ein nahezu papiergetreues Leseerlebnis bieten.
Das Display des Honor 10X Lite soll mit einer speziellen E-Book-Funktion ein nahezu papiergetreues Leseerlebnis bieten.
(Bild: Honor)

Bis zu 59 Anrufstunden, 38 Stunden 4G-Anrufe, 23 Stunden Videowiedergabe oder 79 Stunden Radiohören soll das Honor 10X Lite mit einer vollen Aufladung des 5.000-mAh-Akkus leisten, verspricht der Hersteller in seinem Datenblatt. Der neueste Zugang im Honor-Portfolio verfügt über eine Supercharge-Funktion, mit der das Smartphone in 95 Minuten vollständig aufgeladen sein soll. Reverse Charging, das Laden anderer Geräte durch das 10X Lite, ist ebenfalls möglich. Ausgetauscht werden kann der Akku aber nicht.

Zusätzlich zum großen Akku bringt das Device viel Speicherplatz mit. Der 128 GB große Flash-Speicher kann per Micro-SD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden. Und auch das Display mit Punch Hole ist mit 6,67 Zoll groß. Es löst mit 2.400 x 1.080 Pixel auf, das sind 394 ppi. Im Honor 10X Lite ist ein Kirin-710A-Octacore-Prozessor des Mutterkonzerns Huawei verbaut, der von 4 GB RAM unterstützt wird. Als Betriebssystem ist Magic UI 3.1 installiert, das auf Android 10 basiert.

Bildergalerie

Bei den Kameras können die Mittelklasse-Smartphones immer mehr punkten. Das 10X Lite wartet mit einer 48-MP-Hauptkamera mit eine F/1.8-Blende auf. Zusätzlich stehen eine 8-MP-Superweitwinkelkamera mit F/2.4-Blende und 120° Blickwinkel, ein 2-MP-Tiefenassistent sowie eine 2-MP-Makrokamera zur Verfügung. Mit dieser Quad-Kamera ist eine Fotoauflösung von 8.000 x 6.000 Pixel sowie eine Videoauflösung bis 1.080 Pixel möglich. Die Frontkamera bietet 8 Megapixel Auflösung. Diverse Filter sollen kreatives Fotografieren unterstützen.

An Verbindungsmöglichkeiten bringt das Honor 10X Lite USB-C 2.0, einen Klinkenanschluss und Bluetooth 5.1 mit. Das Gerät kann sich nur ins 2,4-GHz-WLAN (802.11 b/g/n) einbuchen und NFC zum kontaktlosen Bezahlen ist ebenfalls nicht vorhanden. Dafür sind zusätzlich zum Micro-SD-Steckfach zwei Dual-Nano-SIM-Plätze vorhanden. Außerdem beherrscht das Smartphone Gesichtserkennung und hat seitlich einen Fingerabdruckscanner verbaut.

Einführungsangebot

Das Honor 10X Lite kann ab sofort im Honor-Shop in den Farben Midnight Black und Emerald Green für 230 Euro (UVP) vorbestellt werden. Bis zum 30. November 2020 bekommen die Käufer entweder einen Sport-Pro-Kopfhörer (80 Euro), ein Band 5 (35 Euro) oder einen Mini-Lautsprecher (30 Euro) kostenfrei dazu.

(ID:46983741)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS