Suchen

Neuer General Manager DACH Gregor Pillen löst Matthias Hartmann an der IBM-Spitze ab

Autor: Michael Hase

Der Consulting-Profi Gregor Pillen wird neuer General Manager von IBM für den deutschsprachigen Raum. In dieser Funktion folgt der langjährige IBM-Manager auf Matthias Hartmann, der zum Energiedienstleister Techem wechselt.

Firmen zum Thema

Der frühere PWC-Consultant Gregor Pillen ist neuer DACH-Chef bei IBM.
Der frühere PWC-Consultant Gregor Pillen ist neuer DACH-Chef bei IBM.
(Bild: IBM)

Führungswechsel bei IBM: Gregor Pillen, seit mehr als 17 Jahren im Unternehmen, führt künftig als General Manager die Geschäfte des IT-Konzerns in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Bislang leitete er als Managing Partner das europäische Beratungsgeschäft von IBM. In seiner neuen Rolle folgt Pillen auf Matthias Hartmann, der die Position des DACH-Chefs erst vor zwei Jahren übernahm. Der Manager verlässt das Unternehmen und geht als CEO zu Techem, einem auf die Immobilienwirtschaft spezialisierten Energiedienstleister.

Künftige Schwerpunkte Pillens werden darauf liegen, Unternehmen in der Region bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen und die DACH-Organisation des IT-Riesen intern weiterzuentwickeln. Ehe der Manager im Mai 2017 an die Spitze des europäischen Beratungsgeschäfts von IBM Services wechselte, war er seit Oktober 2015 in gleicher Funktion in China, Hongkong und Taiwan tätig.

Zuvor zeichnete Pillen unter anderem als Geschäftsführer von IBM Deutschland für die Beratungssparte verantwortlich. Zu Big Blue kam er 2002, als der Konzern die Consulting-Sparte von PricewaterhouseCoopers (PWC) akquirierte. Dort hatte der Wirtschaftsmathematiker zwölf Jahre lang verschiedene Management-Funktionen wahrgenommen. Seine Ernennung zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von IBM Deutschland muss noch durch den Aufsichtsrat des Unternehmens bestätigt werden, der am 13. Januar tagt.

(ID:46302719)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter