Suchen

Azure als Plattform Greenbone und ADN bieten Schwachstellen-Scans als Service an

Autor: Michael Hase

Der Osnabrücker Security-Anbieter Greenbone stellt seine Lösung für das Schwachstellen-Management in Kooperation mit dem Bochumer Distributor ADN als Service bereit. Das gemeinsame MSP-Angebot ist ab sofort verfügbar.

Firmen zum Thema

Schwachstellen in IT-Systemen können Ansatzpunkte für Angreifer sein. Mit der Technologie von Greenbone lassen sie sich aufspüren.
Schwachstellen in IT-Systemen können Ansatzpunkte für Angreifer sein. Mit der Technologie von Greenbone lassen sie sich aufspüren.
(Bild: © Gina Sanders-stock.adobe.com)

Unter dem Label „Greenbone Managed Service Plattform“ (GMSP) stellt der Security-Anbieter Greenbone Networks seine Software für das Vulnerability Management als Service bereit. Dabei arbeitet das Unternehmen aus Osnabrück eng mit dem Bochumer Distributor ADN zusammen. Nach einem erfolgreichen Betatest ist das Angebot, das sich an Partner im deutschsprachigen Raum richtet, ab sofort verfügbar. Systemhäuser und MSPs können damit Leistungen wie das Aufspüren, Bewerten und Beseitigen von Schwachstellen in den Netzwerken ihrer Kunden als Managed Security Service (MSS) erbringen.

Über die Kernfunktionalität hinaus unterstützt die Greenbone-Plattform die Dienstleister bei der Einrichtung und Verwaltung von Accounts sowie bei kaufmännischen Prozessen wie der Abrechnung der monatlichen Gebühren mit den Kunden. Die Abrechnung zwischen Greenbone beziehungsweise ADN und den MSPs erfolgt auf Basis der analysierten IP-Adressen. Um Partnern beim Onboarding zu helfen, hat der Distributor verschiedene Support-Pakete für sie geschnürt. Da das Angebot als Whitelabel bereitgestellt wird, können sie den Service unter ihrem eigenen Brand vermarkten.

Im Rahmen des gemeinsamen Projekts hat ADN eine Schnittstelle zu Microsofts Cloud-Plattform Azure entwickelt, auf der das System gehostet wird. Dabei ist sichergestellt, dass die Daten der Partner und Endkunden im Amsterdamer Rechenzentrum des Hyperscalers und somit im europäischen Rechtsraum bleiben. Weitere Informationen zu dem MSP-Angebot finden Partner auf der Website des Distributors.

Mehr als 30.000 Installationen

Die Basistechnologie von Greenbone wurde in Kooperation mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelt. Daraus ging das Kernprodukt des 2008 gegründeten Unternehmens hervor, der Greenbone Security Manager (GSM), der mittlerweile weltweit mehr als 30.000 Mal installiert wurde.

(ID:46533756)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter