Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

MSI Geforce GTX 1060 Aero ITX Flotte Grafikkarte für kleine Rechner

| Autor: Klaus Länger

Für PC-Gamer oder auch Fachhändler, die einen kompakten Spiele-Rechner mit Mini-ITX-Mainboard bauen wollen, will MSI mit der Geforce GTX 1060 Aero ITX die passende Grafikkarte im Angebot haben. Sie ist nur 17,5 cm lang, soll aber durch eine ausgefeilte Kühlung trotzdem mit voller Leistung arbeiten.

Firmen zum Thema

MSI bietet die kompakt Grafikkarte GTX 1060 Aero ITX in zwei Varianten an: Mit drei oder mit sechs GB GDDR5 als Grafikspeicher.
MSI bietet die kompakt Grafikkarte GTX 1060 Aero ITX in zwei Varianten an: Mit drei oder mit sechs GB GDDR5 als Grafikspeicher.
(Bild: MSI)

Die meisten Grafikkarten mit Geforce-GTX-1060-GPU sind rund 28 Zentimeter lang. Damit finden sie zwar gut Platz in Tower-Gehäusen, aber nicht im kompakten Systemen mit Mini-ITX-Mainboard und Gehäuse. Zu denen greifen gerne Gamer, die entweder keinen Platz für eine große Gaming-Maschine haben oder ihren Rechner oft zu LAN-Parties mitnehmen wollen.

MSI hat nun eine Geforce-GTX-1060-Karte vorgestellt, die mit einer Länge von nur 17,5 Zentimetern auch in kleine Gehäuse passt, aber trotzdem eine „ausgewachsene” Leistung liefern soll. Die Geforce GTX 1060 Aero ITX ist dabei in zwei Varianten lieferbar: Mit sechs oder mit drei GB GDDR5 als Grafikspeicher. Gerade bei anspruchsvollen Spielen ist hier die Variante mit großem Speicher spürbar schneller und auch zukunftssicherer.

Bei beiden Varianten arbeitet die GPU mit einer Werksübertaktung auf 1.544 MHz im Normalbetrieb sowie bis zu 1.759 MHz im Boost-Modus. Allerdings gibt Nvidia für die Sechs-GB-Variante der GPU 1.280 Cuda-Cores an, während die kleinere Variante mit 1.152 GPU-Kernen auskommen muss. Der Speichertakt, der 192 Bit breite Speicherbus und die Speicherbandbreite von acht GBit/s sind dann bei beiden Modellen wieder identisch.

Optimierte Kühlung mit einem Lüfter

Im Gegensatz zu den langen Geforce-GTX-1060-Karten von MSI muss die Aero für ITX-Systeme mit nur einem 100-mm-Lüfter auskommen. Laut Hersteller soll die Karte aber durch einen optimierten Luftstrom über der Platine und durch den Einsatz groß dimensionierter Heatpipes trotzdem auch bei ausgedehnten Spiele-Sessions optimal gekühlt werden. Bei Chiptemperaturen unter 50 Grad Celsius stehen die Lüfter dank Zero-Frozr-Technologie komplett still. Bei Casual-Games, Office-Arbeiten oder dem Stöbern im Internet läuft die Karte also lautlos.

Die Karten sollen ab Anfang März verfügbar sein. Laut MSI wird der UVP für die GTX 1060 Aero ITX 3G OC mit drei GB VRAM bei 235 Euro liegen. Die stärkere Variante GTX 1060 Aero ITX 6G OC mit sechs GB GDDR5 soll 295 Euro (UVP) kosten.

(ID:44532615)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur