Suchen

IT-Trends 2019 Edge Computing, Managed Services und 5G

Autor: Lisa Jasmin Nieberle

IT-BUSINESS befragte Jacques Diaz, CEO bei Axians Deutschland, welchen Kurs die Informations- und Kommunikationstechnologie im Jahr 2019 einschlagen wird. Für Diaz liegt der Schwerpunkt unter anderem auf Edge Computing und ganzheitlichen Managed Services.

Firmen zum Thema

(Bild: Jacques Diaz privat)

Welche IT-Trends werden das Jahr 2019 prägen?

Edge Computing wird einen integralen Bestandteil vieler IT-Strategien bilden und sich zu einer sinnvollen Ergänzung zur Cloud entwickeln. Ebenso ist es eine wichtige Voraussetzung für schnelles IoT. Auch ganzheitliche Managed Services werden die Branche bestimmen – von der Infrastruktur über Applikationen und Security bis zu Help-Desk-Services. So erreichen Unternehmen einen höheren Standard in Wirtschaftlichkeit, Qualitätssicherung und Business Continuity. Zusätzlich werden sich durch den neuen Mobilfunkstandard 5G, und damit durch die mobile Netzanbindung, IoT-Projekte einfacher und je nach Anwendungsfall überhaupt erst sinnvoll realisieren lassen.

Wie wird Ihr Unternehmen auf diese Trends reagieren?

Bei Axians in Deutschland verfolgen wir eine ganzheitliche Portfolio-Managementstrategie und bauen diese stetig aus. Somit sind wir in der Lage, kurzfristig auf Marktanforderungen zu reagieren und Wertschöpfung aus Wachstumsfeldern wie Managed Services, Edge Computing oder den Breitbandausbau zu heben. Helfen wird uns dabei auch unser Innovationsnetzwerk rund um unsere Mutter Vinci Energies, insbesondere die Schwestermarken Actemium und Omexom, sowie die Teilnahme an Leitmessen wie der E-World oder Hannover Messe. Durch strategische Partnerschaften im IoT-Lösungsumfeld schaffen wir zusätzlich skalierbares Wachstum im IoT-Markt. Dafür werden wir in Recruiting und Personalentwicklung investieren – unter anderem mit Active-Sourcing-Maßnahmen oder der Weiterentwicklung von internen Programmen wie „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“.

(ID:45654923)

Über den Autor

 Lisa Jasmin Nieberle

Lisa Jasmin Nieberle

Redaktion IT-BUSINESS