Weltweites Partnerprogramm Cato Networks bietet Mehrwerte für MSP

Autor: Melanie Staudacher

Um Channel-Partnern sichere Margen und mehr Flexibilität bei Geschäftsabschlüssen zu bieten, hat Cato Networks das globale Partnerprogramm aktualisiert. Auch MSP erhalten darin nun bessere Funktionen und neue Schulungen. Damit will Cato neue Partner gewinnen.

Firmen zum Thema

Flexibilität, Rentabilität, Marktdurchdringung und Channel-Differenzierung: mit Verbesserungen in diesen vier Bereichen, will Cato Networks neue Channel-Partner gewinnen.
Flexibilität, Rentabilität, Marktdurchdringung und Channel-Differenzierung: mit Verbesserungen in diesen vier Bereichen, will Cato Networks neue Channel-Partner gewinnen.
(Bild: Puwasit Inyavileart – adobe.stock.com)

Cato Networks, Hersteller von Netzwerk- und Sicherheitsdiensten und einer SASE-Plattform, die diese vereint, stellt ein neues, weltweites Partnerprogramm vor. In Deutschland hat Cato derzeit 35 Reseller und Managed Service Provider (MSP). Die MSP werden nun auch in das Programm aufgenommen. Sie profitieren vor allem von höherer Rentabilität, mehr Flexibilität und verbesserter Marketingunterstützung.

Die wichtigsten Ergänzungen sind flexible Lizenzen und Abrechnungen, gesicherte Margen und ein überarbeitetes Partnerportal. Strukturiert ist das Partnerprogramm in vier Dimensionen:

Flexibilität

Angebote für SASE-Dienste gibt es mittlerweile viele. Um sich von anderen Herstellern zu differenzieren, braucht es Cato zufolge ein flexibles Partnerprogramm. Das Cato Global Partner Program erweitert jedes Geschäftsmodell mit neuen Margenstrukturen, Abrechnungszyklen und Bestellplänen. Zudem hat Cato die Lead-Verfolgung durch eine Pipeline-Verwaltungsschnittstelle verbessert.

Rentabilität

Mit dem Assured Margins Program will Cato sicherstellen, dass die Partner stets solide Margen erhalten. Selbst, wenn sie ihre Gewinne gekürzt haben, um einen Deal zu gewinnen. Darüber hinaus erhöht das Partnerprogramm die Margen für Managed Services und verbessert damit die Rentabilität von MSP. Außerdem erhalten die Partner einen besseren Geschäftsschutz durch erweiterte Rabatte bei der Deal-Registrierung.

Marktdurchdringung

Damit alle Channel-Partner sich besser auf dem Markt durchsetzen können, bietet Cato im SASE-Trainings-Center kostenlose Online- und On-Demand-Kurse für die Zertifizierungen sowie Schulungsmaterialien an. Um zudem das Marketing der Partner zu unterstützen, gibt es eine Reihe von Materialien zur Lead-Generierung, darunter Self Cobranding Assets, eine Sales-Bibliothek und vorgefertigte Kampagnen.

Channel-Differenzierung

Laut Cato können sich MSP und Reseller mit der Cloud-nativen SASE-Architektur von der Konkurrenz abheben. Außerdem bietet Cato weitere Services, wie Zero Trust Network Access, Cloud Datacenter Integration und eine Self-Service-Verwaltungsanwendung. Den Tier-1-Support übernehmen die sogenannten Distinguished Support Provider. Diese werden geschult, um strenge KIPs hinsichtlich der Effektivität des Supports, der Schulung der Mitarbeiter, des technischen Fachwissens und der Verfügbarkeit einzuhalten.

Cato verfolgt weltweit eine Channel-First-Strategie und versucht den Großteil des Geschäfts über Partner abzuwickeln. In einzelnen Fällen gibt es noch direkten Vertrieb. Dies soll mit dem Ausbau des Channel-Netzwerks auf Dauer jedoch vermieden werden. Neben Nuvias wird soll in den nächsten zwei Monaten in weiterer Distributor die Zusammenarbeit beginnen.

(ID:47395334)

Über den Autor

 Melanie Staudacher

Melanie Staudacher

Volontärin, Vogel IT-Medien GmbH