Suchen

Channel-Managerin ernannt Carbon Black will in der DACH-Region durchstarten

Autor: Sylvia Lösel

Der amerikanische Endpoint-Security-Anbieter Carbon Black will die DACH-Region erobern. Nach einer Roadshow Anfang des Jahres folgt nun die Ernennung einer Channel-Managerin.

Firmen zum Thema

Ciara Feeny ist Channel Managerin DACH bei Carbon Black.
Ciara Feeny ist Channel Managerin DACH bei Carbon Black.
(Bild: Carbon Black)

Seit 15 Jahren gibt es Carbon Black bereits. Das Unternehmen, das in Massachusetts seinen Hauptsitz hat, bis 2016 Bit9 hieß, und seit 2007 von CEO Patrick Morley geleitet wird, will nun in der DACH-Region verstärkt Fuß fassen. Deshalb wurde die Position einer Channel-Managerin geschaffen und besetzt.

Trend-Micro-Erfahrung

Ciara Feeny kennt die Branche. Sie war zwölf Jahre lang beim Security-Anbieter Trend Micro tätig. Ab sofort ist sie bei Carbon Black Channel-Managerin für die DACH-Region und soll dem Hersteller sowie seinen Produkten zu höherer Bekanntheit verhelfen. Feeny wird die drei Länder von München aus betreuen. Sie soll eine neue Channel-Strategie entwickeln sowie die Sales Leads ausbauen. Feeny wird eng mit Volker Sommer, Regional Sales Director DACH, sowie Miles Rippon, EMEA-Channel Director, zusammenarbeiten.

Das Unternhemen

Carbon Black ist Anbieter für Next-Generation Endpoint Security. Die Anti-Virus-Lösung „Cb Defence“ kombiniert Prävention mit Detection-and-Response-Technologie in einer Lösung, die aus der Cloud bereitgestellt wird. Carbon Black schützt laut Herstellerangaben rund sieben Millionen Endpunkte, bei mehr als 2.500 Kunden weltweit.

(ID:44804184)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin