Berliner Oberstufenzentrum ist Cisco-Networking-Academy-Partner Berufsschüler fit gemacht für die Märkte von morgen

Autor / Redakteur: Cisco Systems / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Das Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik (OSZ IMT) in Berlin-Neukölln hat maßgeschneiderte Lehr- und Lernangebote der Cisco Networking Academy fest in sein Ausbildungsprogramm integriert. So klar und deutlich wie kaum eine andere Berufsschule in Deutschland legt das OSZ IMT damit einen Schwerpunkt auf innovative Netzwerk- und Unified-Communications-Technologie.

Anbieter zum Thema

Angehende IT-Fachkräfte erwerben mit dem neuen Konzept Schlüsselkompetenzen, die der Arbeitsmarkt dringend sucht – die Privatwirtschaft ebenso sehr wie der öffentliche Sektor. Die Berliner Verwaltung beispielsweise errichtet zurzeit ein neues MPLS Landesnetz und eine flächendeckende Voice-over-IP-Infrastruktur für rund 20.000 IP-Telefone. Da ist es verständlich, dass der IT- Dienstleister seine Azubis bevorzugt in die bestens ausgestattete Berufsschule nach Neukölln delegiert. Das dortige Cisco-Netzwerk, das seinerseits mehr als 1.000 Endgeräte versorgt, managt das Ausbildungszentrum in Eigenregie. Die verantwortlichen Lehrkräfte kennen somit aus täglicher Praxiserfahrung, was sie den Schülerinnen und Schülern im Unterricht vermitteln.

Der ehemalige Berliner Bildungssenator Klaus Böger nannte das OSZ IMT einmal das „Flaggschiff“ unter den 36 Oberstufenzentren der Hauptstadt. Nach dreijährigem Umbau wurde das OSZ IMT im Februar 2005 neu eröffnet und ist seither die größte technische Ausbildungsstätte Berlins. In der Haarlemer Straße im Stadtbezirk Neukölln erlernen heute rund 3.000 Schüler die unterschiedlichsten informations- und medizintechnischen Berufe, darunter Augenoptiker, technische Zeichner, Chirurgie- und Orthopädiemechaniker sowie Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker oder Mathematisch-Technische Softwareentwickler.

Insgesamt 20 Bildungsangebote stehen zur Auswahl, sowohl als klassisch dualer Ausbildungsweg mit Berufsschule plus Lehrbetrieb wie auch als rein schulischer Ausbildungsgang. In der gymnasialen Oberstufe können Schüler überdies die Hoch- beziehungsweise Fachhochschulreife mit IT- technischem Schwerpunkt erwerben.

Maßstäbe setzt das OSZ IMT nicht allein durch die Vielfalt seiner Ausbildungsangebote, sondern auch durch seine technische Grundausstattung: Die Schule verfügt über ca. 1.000 vernetzte PCs, 30 fachspezifische Labore und über eine moderne Informations- und Kommunikationsinfrastruktur. Fast die Hälfte der acht Millionen Euro Umbauinvestitionen, die überwiegend aus Fördertöpfen der Europäischen Union stammen, gab die Schulleitung für innovative Technologien aus.

weiter mit: Berufsausbildung mit Anschluss an die Zukunft

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2019990)