Übernahme von Cadmes Bechtle expandiert in Belgien und den Niederlanden

Autor: Michael Hase

Die Systemhausgruppe Bechtle hat den CAD- und PLM-Spezialisten Cadmes mit Standorten in Belgien und den Niederlanden gekauft. Damit dehnt das Neckarsulmer Unternehmen sein Lösungsgeschäft über die DACH-Region in die beiden Nachbarländer aus.

Firmen zum Thema

Product Lifecycle Management (PLM) gilt als führendes Paradigma in der Produktentwicklung. Bechtle übernimmt mit Cadmes einen Spezialisten für diese Disziplin.
Product Lifecycle Management (PLM) gilt als führendes Paradigma in der Produktentwicklung. Bechtle übernimmt mit Cadmes einen Spezialisten für diese Disziplin.
(Bild: ©putilov_denis - stock.adobe.com)

Bechtle agiert in 14 Ländern Europas, über die DACH-Region hinaus aber hauptsächlich mit E-Commerce- und Handelsgesellschaften. Mit dem Systemhausgeschäft fokussiert sich die Neckarsulmer Gruppe bislang auf den deutschsprachigen Raum. Was das Technologiefeld CAD / CAM und Product Lifecycle Management (PLM) angeht, so dehnt Bechtle jetzt das Lösungsgeschäft auf Belgien und die Niederlande aus. Dort hat der deutsche Branchenführer gerade das spezialisierte Systemhaus Cadmes übernommen, das Standorte in beiden Ländern unterhält.

Das Unternehmen aus dem niederländischen 's-Hertogenbosch gilt in den Benelux-Ländern als führender Reseller von CAD-/ CAM- und PLM-Software und betreut etwa 5.500 Kunden, die vor allem aus der fertigenden Industrie kommen. Neben dem Lizenzvertrieb erbringt Cadmes eine Reihe von Dienstleistungen wie Beratung, Implementierung, Training, Support und Wartung. Wichtigster Herstellerpartner ist Dassault Systèmes Solidworks. Darüber hinaus gehören Produkte von Mastercam, Tacton und Cimatron zum Portfolio. Der Spezialist beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 17 Millionen Euro.

Cadmes agiert seit 1991 am Markt und wird auch künftig unter seinem etablierten Firmennamen auftreten. Zudem wird das Management um CEO Gerbert Thelissen und COO Anoek Schellings seine Funktionen unter dem Dach der Bechtle-Gruppe weiterhin wahrnehmen. Allerdings scheidet Gründer und Präsident Wiek Schellings altersbedingt aus dem Unternehmen aus.

Neunter CAD-Spezialist

Durch die Akquisition gewinne Bechtle „ein starkes, überaus kundenorientiertes und exzellent im Markt aufgestelltes Unternehmen“, sagt Uwe Burk, Bereichsvorstand CAD / CAM bei der Bechtle Systemhaus Holding. In der DACH-Region ist die Gruppe mit den CAD-Spezialisten Coffee, DPS, HCV, Planetsoftware, Solidline, Solidpro und Solid Solutions am Markt vertreten. Zusammen mit Cadmes beschäftigen diese Häuser insgesamt 880 Mitarbeiter. Bechtle ist seit elf Jahren Partner von Solidworks und hält den höchsten Zertifizierungsstatus des Softwareherstellers.

(ID:47569383)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter