ZTE verbessert Kameratechnologie Axon 30: Smartphone mit unsichtbarer Frontkamera

Autor: Ann-Marie Struck

Der chinesische Smartphone-Hersteller ZTE setzt bei seinen Smartphones auf die Kamera. Das Axon 30 erscheint nicht nur mit einer leistungsstarken Vierfachkamera auf der Rückseite, sondern hat wie sein Vorgänger, das Axon 20, eine verdeckte Selfie-Cam.

Firmen zum Thema

Das Axon 30 von ZTE erscheint mit einer Under-Display-Kamera.
Das Axon 30 von ZTE erscheint mit einer Under-Display-Kamera.
(Bild: ZTE)

ZTE launcht das Axon 30. Der Nachfolger des Axon 20 5G kommt ebenfalls mit einer verdeckten Frontkamera. Dem Hersteller zufolge soll die Technologie dahinter verbessert worden sein. Die Under-Display-Kamera unter dem Amoled-Display wird nur bei Gebrauch sichtbar. So ist der Bildschirm frei von Aussparungen oder Löchern. Außerdem soll die Kamera die Helligkeit des Displays nicht unterbrechen. Die Front-Cam hat eine Pixeldichte von 400 ppi.

Außerdem ist in dem Smartphone eine rückläufige Quadkamera verbaut. Die Hauptkamera löst mit 64 Megapixel aus. Dazu gibt es eine 120-Grad-Weitwinkelkamera sowie einen Makro- und Tiefen-Sensor. Das Axon 30 erscheint mit einem 6,92 Zoll großen Amoled-Display im 20,5:9-Format sowie einer Auflösung von 2.460 x 1.080 Pixel. Die Bildwiederholrate liegt bei 120 Hz. Der Bildschirm hat eine Farbtiefe von 10 Bits, die Touch-Abtastrate von 360 Hz soll für eine minimale Latenz sorgen.

Angetrieben wird das Smartphone von Qualcomms Snapdragon 870G, der für 5G optimiert ist. Durch eine spezielle Antennenkonstruktion soll die Verbindung stabil sein. Die nötige Energie liefert ein 4.200-mAh-Akku, der sich mit 55 Watt Schnellladen lässt.

Das 7,8 Millimeter dünne und 189 Gramm leichte Smartphone erscheint in den Farbvarianten Schwarz und Cyan. Zum Preis sowie zum Erscheinungsdatum hat sich der Hersteller noch nicht geäußert.

(ID:47542002)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin, Vogel IT-Medien