Suchen

Ankauf gebrauchter Hardware über den Also-Shop Also und die Kreislaufwirtschaft

Autor: Klaus Länger

Reseller können über den Online-Shop von Also nicht nur Produkte und Services beziehen, sondern auch gebrauchte Hardware zum Ankauf anbieten. Die Geräte werden bei der Also-Tochter Webinstore aufbereitet und wieder verkauft.

Firmen zum Thema

Die gebrauchten Geräte, die über den IT-Ankauf im Also-Online-Shop angenommen werden, durchlaufen beim Refurbisher Webinstore in Berlin einen Aufbereitungsprozess, der sie fit für den Verkauf und einen weiteren Einsatz macht.
Die gebrauchten Geräte, die über den IT-Ankauf im Also-Online-Shop angenommen werden, durchlaufen beim Refurbisher Webinstore in Berlin einen Aufbereitungsprozess, der sie fit für den Verkauf und einen weiteren Einsatz macht.
(Bild: © H_Ko - stock.adobe.com)

Mit der Berliner Firma Webinstore gehört schon seit Jahren ein Refurbisher zur Also-Gruppe. Das seit mehr als 15 Jahren aktive Unternehmen ist laut Also einer der größten Refurbisher Deutschlands. Um hier den nötigen Nachschub an gebrauchter Business-Hardware zu bekommen, bietet Also den Resellern den neuen Service IT-Ankauf an. Er ist im Online-Shop von Also unter den Shopping Tools zu finden. Die Reseller können für Business-PCs, Business-Notebooks oder iPads über ein Formular sofort eine Preisindikation bekommen. Bei TFT-Displays oder bestimmten Smartphones läuft der Kontakt telefonisch oder per E-Mail. Hier bekommt der Partner binnen 48 Stunden ein Angebot.

Gebrauchte Datacenter-Hardware nimmt Also dagegen nicht ab. Dazu erklärt Mike Rakowski, Director Service bei Also Deutschland: „Die Beschaffung fokussiert sich aktuell stark auf die Arbeitsplatzausstattung. Durch die dort bestehenden stabileren Wiederbeschaffungszyklen ist der Austausch gegen entsprechende Neuware auch für den IT-Fachhändler gut zu planen. In diesem Zusammenhang lohnt es sich natürlich immer, über andere Produkt-Klassen mit uns zu sprechen. Der Fokus liegt aber auf den Geräten, die der User direkt benutzt.“

Refurbishing in Berlin

Mike Rakowski, Director Service bei Also Deutschland.
Mike Rakowski, Director Service bei Also Deutschland.
(Bild: Beylemans Fotografie)

Das Refurbishing der angekauften Geräte erfolgt bei Webinstore in Berlin im eigenen Servicecenter. Die Firma führt dort auch eine zertifizierte Datenlöschung durch, sie ist Gold-Partner bei Blancco. Zudem gehört die Also-Tochter zum Kreis der Microsoft Authorized Refurbisher und kann PCs und Notebooks so mit einer neuen Windows-10-Lizenz versehen. Der Partner bekommt für seine Kunden so nicht nur Geld, er muss sich auch nicht selbst um eine sichere Datenlöschung kümmern. Und er leistet auch noch einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. „Mit dem Refurbishment von gebrauchter Hardware wird im Sinne eines ‘second life’ die Kreislaufwirtschaft direkt gefördert, das Abfall-Aufkommen verringert und die Finanzierbarkeit von qualitativ hochwertigen Geräten erleichtert; mit diesem Angebot leisten wir einen Beitrag zu einem ganzheitlichen und verantwortungsvollen IT-Handel, der auch den einzelnen Fachhandelspartner unterstützt“, so Rakowski zu der Motivation für das Refurbishing.

Verkauf über Partner oder direkt an Endkunden

Für den Verkauf der wiederaufbereiteten, geprüften und gegebenenfalls neu lizensierten Geräte nutzt Also mehrere Weg. Einerseits über bei Webinstore registrierte Fachhandelspartner und andererseits über einen für Endkunden zugänglichen Onlineshop www.preiswertepc.de, über den auch Neugeräte, B-Ware und Demogeräte angeboten werden. Registrierte Partner können ebenfalls dort einkaufen und erhalten entsprechend günstigere Konditionen.

(ID:46666683)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur