Für Händler und Service Provider Also launcht seinen Cloud Marketplace

Autor Sarah Gandorfer

Aktuell rollt Also seinen Cloud Marketplace in allen Ländern aus. Über die Plattform finden Händler und Provider eine Vielfalt an Cloud Services und können diese dort auch individualisieren sowie verwalten.

Firmen zum Thema

Reiner Schwitzki, Sprecher der Geschäftsführung von Also Deutschland
Reiner Schwitzki, Sprecher der Geschäftsführung von Also Deutschland
(Bild: Also)

Durch „Also Choice“, so heißt der neue Cloud Marketplace des Distributors, will Also seine Präsenz in der Wolke ausbauen. Hier finden Reseller eine Auswahl an Cloud-Angeboten. Zudem können sie ihre eigenen Services in den Service-Katalog einbauen. Laut dem Broadliner sei es möglich, in wenigen Minuten eigene Angebote zu erstellen und diese mit dem eigenen Brand zu versehen. Nach Zustimmung seines Kunden kann der Reseller die Dienste sofort scharf schalten. Die Nutzung des Portals ist für Reseller kostenfrei.

Das Billing läuft über Also Choice: Partner versenden lediglich an ihre Kunden eine Rechnung mit ihrem Logo, so dass sich an der Beziehung Reseller/Endkunde nichts ändert. Des Weiteren läuft auch der Support sowohl für die Händler wie auch deren Endkunden über Also.

„Der Also Choice Marketplace, in Kombination mit dem traditionellen Also-Portfolio an Hardware, Software und Services, bietet unseren Partnern ein ideales ITK-Portfolio und dient als Single Interface, über das die Reseller ein vielseitiges Service-Angebot erstellen und verwalten können. Mit dieser Cloud-Service-Plattform bauen wir eine Brücke zwischen Cloud-Service-Providern und Reseller-Partnern. Indem wir dies anbieten, eröffnen sich hier auch neue Geschäftsopportunitäten mit unabhängigen Software- und Service-Anbietern“, so Reiner Schwitzki, Sprecher der Geschäftsführung bei Also Deutschland.

Man spricht deutsch

Also Choice ist ein lokaler Marktplatz, entsprechen finden Also-Partner dort lokale Cloud-Dienste mit lokalem Support in ihrer eigenen Sprache vor. Der lokale Gedanke wird weiter dadurch unterstützt und realisiert, indem der Broadliner aktuell ausschließlich die Anbindungen von Services zulässt, die in Rechenzentren in Deutschland gehostet werden.

„Unsere Partner bekommen mit Also Choice den One-Stop-Shop für Cloud Services. Hier können einzelne Services individuell zusammen gestellt, mit eigenen Services kombiniert und sofort provisioniert werden – wie in einem Baukasten. Die einfache und intuitive Bedienung hilft beim schnellen Einstieg ins Cloud-Business. Mit Also Cloud Campus und vielen weiteren Maßnahmen unterstützen wir unsere Partner auf ihrem Weg in die Cloud“, fügt Stefan Wahlscheidt, Head of Also Cloud, hinzu.

(ID:43056507)