Distribution von IgniteNet Allnet baut Richtfunk-Portfolio aus

Autor Michael Hase

Der Germeringer Distributor Allnet vertreibt ab sofort die 60Ghz-Richtfunk-Produkte des nordamerikanischen Herstellers IgniteNet.

Firmen zum Thema

Mit dem Vertrieb von IngniteNet deckt Allnet beim 60Ghz-Richtfunk jetzt das Spektrum von der Einstiegs- bis zur Carrier-Grade-Lösung ab.
Mit dem Vertrieb von IngniteNet deckt Allnet beim 60Ghz-Richtfunk jetzt das Spektrum von der Einstiegs- bis zur Carrier-Grade-Lösung ab.
(Bild: Pixabay)

Der Distributor Allnet erweitert sein Angebot bei 60GHz-Richtfunk-Lösungen. Ab sofort vertreibt der Netzwerk- und TK-Spezialist aus Germering das Portfolio des nordamerikanischen Herstellers IgniteNet. Dessen MetroLinq-60GHz-Produkte, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz lizenzfrei betrieben werden dürfen, sollen sich durch ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen.

Die 60GHz-Technologie von IgniteNet ist ausgelegt für Übertragungen von wenigen Metern bis zu 1.600 Metern. Dabei erlauben die Richtfunksysteme eine Bandbreite von bis zu 1.000 Mbit/s. Durch geringe Frequenzüberschneidungen und Interferenzen sollen die MetroLinq-Produkte einen störungsfreien Betrieb sicherstellen.

Laut Tjorben Teunissen, Director Enterprise Networks bei Allnet, ist es Ziel des Distributors, dem ITK-Fachhandel „mit Lösungen unterschiedlichster Preisklassen eine große und projektbezogene Auswahl anzubieten“. Durch die Aufnahme von IgniteNet könnten Partner im 60Ghz-Richtfunk-Segment nun aus einem Portfolio auswählen, das „alle Anwendungsfälle von der Einstiegs- bis zur Carrier-Grade-Lösung abdeckt“, so Teunissen weiter. Allnet vertreibt außerdem Richtfunksysteme von Lightpointe und Siklu.

(ID:44171274)