Suchen

Benq SW271 4K-Profi-Display mit HDR10 und USB-C

Autor: Klaus Länger

An Profi-Fotografen und Bildbearbeitungs-Profis wendet sich Benq mit dem 27-Zöller SW271. Der Monitor mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel ist hardwarekalibrierbar und soll 99 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums abdecken. Zudem ist er mit einer USB-C-Schnittstelle ausgestattet, die auch den DisplayPort-Alternate-Mode unterstützt.

Firmen zum Thema

Der 27-Zoll-Monitor Benq SW271 liefert die 4K-Auflösung und unterstützt HDR10. Die Blendschutzhaube gehört zum Lieferumfang.
Der 27-Zoll-Monitor Benq SW271 liefert die 4K-Auflösung und unterstützt HDR10. Die Blendschutzhaube gehört zum Lieferumfang.
(Bild: Benq)

Der Benq SW271 bietet nicht nur ein 27-Zoll-IPS-Panel mit 4K-Auflösung im 16:9-Format sowie HDR10-Unterstützung für einen erweiterten Dynamikumfang, das 10-Bit-Panel des Monitors soll auch anspruchsvolle Fotografen und professionelle Grafiker mit einer sehr hohen Farbgenauigkeit zufriedenstellen. Laut Hersteller werden die Farbräume sRGB und Rec. 709 zu je 100 Prozent, Adobe RGB zu 99 Prozent sowie DCI-P3 zu 93 Prozent abgedeckt. Der Monitor soll über eine 14-Bit-3D Look-Up-Tabelle (LUT) für eine glattere Farbdarstellung verfügen. Für den dynamischen Kontrast gibt Benq 20 Millionen : 1 an, für die maximale Helligkeit 350 cd/m². Der SW271 ist Hardware-kalibrierbar, als Software für diese Aufgabe wird das Tool Palette Master Element mitgeliefert. Die Gamut-Duo-Funktion ermöglicht die gleichzeitige Betrachtung von zwei Bildern in unterschiedlichen Farbräumen mittels Splitscreen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Ergonomiefunktionen

Eine Blendschutzhaube gehört beim Benq SW271 zur Gundausstattung. Sie kann auch verwendet werden, wenn das Panel um 90 Grad in die Vertikale gedreht wird. Zudem lässt der Monitorfuß eine stufenlose Höhenverstellung des neigbaren Displays um 150 mm und eine 45-Grad-Drehung zu. Die OSD-Steuerung sitzt im der Mitte des Standfußes. Der sogenannte Hotkey Puck kann herausgenpmmen und wie eine kabelgebundene Fernbedienung verwendet werden, um etwa zwischen verschiedenen Darstellungsmodi umzuschalten.

USB-C-Schnittstelle an Bord

Der SW271 verfügt nicht nur über einen DisplayPort-1.4-Engang und zwei HDMI-Buchsen, sondern zusätzlich auch noch über einen USB-C-Port für die Übertragung von Video- und Datensignalen mit nur einem Kabel. Dabei wird auch die 4K-Auflösung unterstützt. Der integrierte USB-3.0-Hub mit zwei Ports lässt sich alternativ auch mittels eines Typ-A-Upstream-Kabels nutzen. Als weiteres Extra ist ein SD/SDHC/SDXC-Card-Reader integriert.

Der Benq SW271 ist absofort im Handel verfügbar, als Preis gibt der Hersteller 1.316 Euro (UVP) an.

(ID:44971759)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur