Attivo und SentinelOne Zusammenarbeit gegen Credential Stuffing

Autor: Melanie Staudacher

Um Angriffe auf IT-Infrastrukturen zu unterbinden, haben Attivo und SentinelOne ihre Lösungen kombiniert. Somit können Unternehmen die Kompromittierung von Endpunkten verhindern und die Versuche eines Angreifers unterbinden, Zugangsdaten zu klauen.

Firmen zum Thema

Thomas Drews, Solution Engineer DACH bei Attivo.
Thomas Drews, Solution Engineer DACH bei Attivo.
(Bild: Attivo Networks)

Beim Credential Stuffing sammeln Cyber-Kriminelle gestohlene Login-Daten, die Credentials, um in Systeme einzudringen. Die beiden amerikanischen Hersteller Attivo und SentinelOne kombinieren Lösungen, um dies zu verhindern. Die XDR-Plattform (Extended Detection and Response) Singularity von SentinelOne umfasst die Bereiche Endpoint Protection, Endpoint Detection and Response (EDR), IoT- und Cloud-Sicherheit. Die Plattform konsolidiert unterschiedliche Technologien und erkennt und wehrt Angriffe auf Endpunkte ab.

Die EDN-Suite (Endpoint Detection Net) von Attivo bietet Schutz für das Active Directory und Zugangsdaten auf Endpunkten. Damit können Anwender den Diebstahl von Berechtigungsnachweisen und die Eskalation von Privilegien erkennen und verhindern. Gleichzeitig wird dadurch die Angriffsfläche durch die Entfernung ungeschützter Zugangsdaten verringert. Zudem hindert sie Hacker daran, aus einem Endpunkt auszubrechen, sollte es ihnen gelungen sein, in diesen einzudringen. Mit beiden Lösungen in Kombination verhindern Nutzer, dass Angreifer Endpunkte kompromittieren und dort Daten ausspähen, indem sie Angreifer von ihrem eigentlichen Zielen ablenken.

Die EDN-Suite versteckt Dateien vor Angreifern und verweigert Unbefugten den Zugriff.
Die EDN-Suite versteckt Dateien vor Angreifern und verweigert Unbefugten den Zugriff.
(Bild: Attivo Networks)

„Die EDN-Lösung von Attivo ist eine perfekte Ergänzung der Singularity XDR-Plattform von SentinelOne“, sagt Thomas Drews, Solution Engineer DACH bei Attivo. „Sie wird nahtlos die Sichtbarkeit von Angriffen auf Zugangsdaten erhöhen, dem Gegner den Zugriff auf die gesuchten Daten verweigern und ihn bei jedem Schritt mit Fehlinformationen in die Irre führen.“ Außerdem ist Attivo dem Partnerprogramm von SentinelOne beigetreten, welches eine Basis für gemeinsame Aktivitäten hinsichtlich Vertrieb und Support schafft.

(ID:47039545)

Über den Autor

 Melanie Staudacher

Melanie Staudacher

Volontärin, Vogel IT-Medien GmbH