Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

Definition

Was ist ein Hacker?

| Autor / Redakteur: laimingas / Sylvia Lösel

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Der Begriff Hacker hat im Bereich der Technik verschiedene Bedeutungen. Allgemein werden damit Personen bezeichnet, die viel Kreativität und originelle Ideen in ihre – zum Teil kriminelle – Beschäftigung einbringen.

Allgemein sind Hacker Personen, die viel Knowhow im Umgang mit Hard- und Software besitzen, meist Programmierer. Im landläufigen Sinne meint man mit Hackern allerdings Kriminelle, die unerlaubt in fremde Computersysteme eindringen, manchmal einfach nur um Schaden anzurichten, in anderen Fällen, um Gewinn daraus zu ziehen.

Hardwarehacker

Hardwarehacker manipulieren und modifizieren Geräte und Anlagen, um deren Funktionen zu verändern. Dabei kann es sich um einfache elektrische Geräte bis hin zu sehr komplexen IT-Strukturen handeln. Meist pflegen diese Hacker einen spielerischen Umgang und betrachten solche Modifikationen als Hobby, um zu beweisen, wieviel mehr sich aus den manipulierten Objekten herausholen lässt. Bei komplexeren IT-Produkten geht es allerdings häufig darum, gezielt Schaden anzurichten. Hier sind die Grenzen zwischen Hardware- und Softwarehackern fließend.

Softwarehacker

Hacker im Umfeld von Internet und Software widmen sich nicht der Manipulation von Hardware, sondern versuchen, sich unerlaubten Zugriff auf andere Systeme zu verschaffen. Dies geschieht entweder über Netzwerke oder physische Schnittstellen. Auch Sicherheitslücken in Programmen, die bekannt sind oder von den Hackern selbst aufgespürt werden, können als Einfallstor für die Manipulation von IT-Systemen dienen. Anschließend lassen sich Funktionen der Software verändern oder Daten abgreifen, verändern oder löschen.

Manche Hacker treibt die Motivation an, Schwachstellen zu entdecken und die Softwarehersteller anschließend davon zu unterrichten. Andere wollen User vor Missbräuchen durch Cyberkriminelle schützen. Kriminelle Hacker wiederum richten Schaden an oder versuchen, Geld mit Erpressungen zu verdienen. Ein bekanntes Beispiel dafür ist Ransomware, mit deren Hilfe Daten verschlüsselt und für den Anwender auf seinem System unbrauchbar gemacht werden. Anschließend wird er zur Zahlung bestimmter Summen aufgefordert, um die Daten wieder entschlüsseln zu lassen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46075850 / IT-BUSINESS Definitionen)