Suchen

Distributionsvertrag Westcon schließt Vertriebsabkommen mit Netskope

Autor: Michael Hase

Der Distributor Westcon vertreibt die Cloud-Security-Plattform von Netskope in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Die Technologie erweitert das Angebot der Einheit Next Generation Solutions, die der VAD gerade aufbaut.

Firmen zum Thema

Daniel Hurel, Security-Verantwortlicher bei Westcon EMEA, sieht im Netskope-Vertrag eine Bestätigung seiner Strategie.
Daniel Hurel, Security-Verantwortlicher bei Westcon EMEA, sieht im Netskope-Vertrag eine Bestätigung seiner Strategie.
(Bild: Westcon)

Westcon nimmt den kalifornischen Security-Anbieter Netskope ins Herstellerportfolio auf. Mit der Plattform des Spezialisten für Secure Web Gateways (SWG) und Cloud Security Access Broker (CASB) erweitert der VAD das Angebot seiner neu gebildeten Einheit Next Generation Solutions (NGS). Im Rahmen des Distributionsabkommens vertreibt Westcon die Netskope-Plattform in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH), den Benelux-Ländern und Skandinavien.

Zu den Aufgaben der GNS-Einheit gehört es, das Cybersecurity-Team des Distributors mit Expertenwissen beim Onboarding neuer Technologien und der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle rund um die Cloud zu unterstützen. „Die Partnerschaft mit Netskope ist ein erster Indikator dafür, dass sich unsere Investition in den Aufbau einer dedizierten Next Generation Unit bereits auszahlt“, kommentiert Daniel Hurel, Vice President Westcon EMEA für Cybersecurity, das Abkommen. Gemeinsam mit dem Security-Anbieter werde der VAD seinen Partnern sichere Migrationswege in die Cloud aufzeigen.

Wiederkehrende Erlöse

Der Hersteller wiederum hat sich für Westcon als Partner entschieden, weil „man dort bereit ist, viele Fragen anzugehen, mit denen sich andere Unternehmen im Channel nicht auseinandersetzen“, wie Andre Stewart, Vice President EMEA bei Netskope, betont. So habe der Distributor ein Renewal-Team aufgebaut, das dem Anbieter dabei helfen werde, wiederkehrende Einnahmen zu erzielen. Zudem verfüge Westcon als großer VAD über die finanziellen Mittel, anspruchsvolle Projekte mit Service Providern zu begleiten.

(ID:46361102)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter