Suchen

Definition Was sind Foldables?

Autor / Redakteur: Laimingas / Ira Zahorsky

Als Foldable bezeichnet man ein faltbares Smartphone, das sich auf- und zuklappen lässt und über ein in der Mitte knickbares Display verfügt. Zum Teil erreichen Foldables dabei eine Bildschirmgröße, die einem Tablet entspricht.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Stand Ende 2019 sind Foldables die aktuelle Entwicklung auf dem Gebiet der Smartphones. Vorreiter in diesem Marktsegment sind das Samsung Galaxy Fold, das Huawei Mate X oder auch das Motorola Razr 2019. Aber auch andere Hersteller sind auf den Zug aufgesprungen, darunter Xiaomi, TCL (verantwortlich für die Marken BlackBerry und Alcatel) und das chinesische Unternehmen Oppo, dessen Foldable große Ähnlichkeit mit dem Huawei Mate X aufweist.

Samsung Galaxy Fold

Der koreanische Hersteller Samsung experimentiert bereits seit dem Jahr 2011 (Galaxy Skin) mit Foldables. Bei der ersten Version des Galaxy Fold gab es kurz nach der öffentlichen Vorstellung einige Probleme, die den Marktstart um rund ein halbes Jahr verzögerten. Das Vorzeigemodell ist weltweit das erste Smartphone, das über ein so genanntes Dynamic AMOLED Infinity Flex Display verfügt und sich senkrecht in der Mitte biegen lässt, ohne dass der Bildschirm Schaden nimmt. Er verfügt über ein Diagonalmaß von 7,3 Zoll und lässt sich wie ein Buch zusammenklappen.

Huawei Mate X

Huaweis Mate X hatte auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 in Barcelona Premiere. Als erstes Foldable unterstützt es den kommenden 5G-Standard. Laut Unternehmensangaben dauerte die Entwicklung der Falcon Wing genannten Scharniere rund drei Jahre und zog hohe Investitionen nach sich. Das Mate X hat ein 8 Zoll großes Display. Es liegt im Gegensatz zum Galaxy Fold im geschlossenen Zustand nicht innen, sondern außen.

Motorola Razr

Der amerikanische Hersteller lässt seine alte Modellreihe Razr wiederaufleben, nun aber in Form eines Foldables. Im Unterschied zu Samsung oder Huawei wird das Razr waagerecht, also von unten nach oben aufgeklappt. In diesem Zustand erreicht das Display eine Diagonale wie ein großes, normales Smartphone.

Wie wird der Platzhirsch Apple reagieren?

Der Smartphone-Erfinder aus Cupertino hält sich noch bedeckt beim Thema Foldable. Es gibt zwar einige Ansichten in Patentanträgen, aber nur wenig konkrete Informationen. Ein Scharnier soll es aber nicht geben, sondern ein echtes faltbares Display. Die Abbildungen zeigen zum Teil eine mittige Faltung wie bei einem Buch, aber auch eine dreifache Faltvariante.

Ausblick

Ob Foldables sich auf Dauer einen größeren Marktanteil sichern können, bleibt abzuwarten. Das hängt erstens davon ab, ob die Konsumenten diese Bauart annehmen. Zweitens müssen langfristig wohl die Preise fallen, denn aktuell sind Modelle wie das Galaxy Fold oder das Mate X mit Summen jenseits von 2.000 Euro noch sehr teuer. Drittens muss sich natürlich beweisen, das die Displays ein tausendfaches Auf- und Zuklappen auf Dauer ohne Probleme und Schäden wegstecken.

(ID:46265049)