Aktueller Channel Fokus:

Distribution

Definition

Was ist open office powerpoint?

| Autor / Redakteur: Laimingas / Ira Zahorsky

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Open Office ist eine Software Suite des Herstellers Apache, die ähnlich zusammengesetzt ist wie Microsoft Office. Bei dem Paket handelt es sich um OpenSource Software, die kostenlos erhältlich ist. Das Modul für Präsentationen heißt Impress.

Open Office ist hervorgegangen aus dem Bürosoftwarepaket StarOffice des 1984 gegründeten, deutschen Unternehmens Star Division. 1999 übernahm Sun Microsystems die Firma und bot das Paket zu günstigen Preisen als Alternative zu MS Office an. Ein Jahr später wurde bekannt, dass Sun die Software als Open Office weitergeführt und der Quelltext der Community zur Bearbeitung und Optimierung freigegeben werde. Seit 2012 läuft die Entwicklung unter dem Dach der Apache Software Foundation weiter. Zwischenzeitlich gab es immer wieder Diskussionen, ob das Projekt eingestellt werden solle, da viele Programmierer zu LibreOffice, einer anderen und mittlerweile erfolgreicheren OpenSource-Software, abgewandert sind

Kostenlose MS Office Alternative

Open Office ist als Download kostenlos im Internet erhältlich und läuft unter Windows, Mac OS und Linux. Neben einer Textverarbeitung, einer Tabellenkalkulation, einem Zeichenprogramm und einer Datenbank ist auch die Präsentationssoftware Impress integriert. Wer bereits mit Software wie Powerpoint vertraut ist, findet sich schnell in die Arbeit mit Open Office Impress ein.

Was kann Open Office Impress?

Um eine Präsentation zu erstellen, kann der Nutzer genauso wie in Powerpoint entweder mit einer Vorlage arbeiten und diese nach seinen Vorstellungen ändern und anpassen oder aber ein eigenständiges Design kreieren. Für einfache Präsentationen bietet der Assistent eine schnelle Hilfe. Damit kann man in wenigen Schritten die Schriftarten und -größen, den Folienhintergrund und Effekte für den Folienwechsel festlegen. Letzterer erfolgt auf Mausklick oder automatisch.

Jede Folie lässt sich manuell mit Tabellen, Grafiken oder Videoclips erweitern. Solche zusätzlichen Elemente können sowohl aus anderen Modulen des Pakets übernommen werden, als auch aus Programmen wie Microsoft Word und Excel, denn Open Office kann .doc- und .xls-Dateien lesen und schreiben. Impress erlaubt zudem die Erstellung interaktiver Präsentationen.

Für den Ausdruck auf Papier lassen sich die einzelnen Folien als PDF-Dokument exportieren. Soll die Präsentation mit Microsoft Powerpoint vorgeführt werden, speichert man sie entsprechend als .ppt-Datei ab. In diesem Fall empfiehlt sich ein Vorabtest unter Powerpoint, um das einwandfreie Funktionieren sicherzustellen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45489835 / IT-BUSINESS Definitionen)