Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Neues Partnerprogramm und Produkte Vertiv forciert das Channel-Geschäft

| Autor: Ann-Marie Struck

Der Infrastrukturanbieter, Vertiv, erneuert sein Partnerprogramm und das Channel-Portfolio. Neben globalen Partnerstufen wird das Partnerportal gelauncht und neue Produkte, vor allem Edge- und Remotemanagement-Lösungen, auf den Markt gebracht.

Firmen zum Thema

Neben Unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) bietet Vertiv Racks, Gehäuse, KVM und Konsolen-Management an.
Neben Unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) bietet Vertiv Racks, Gehäuse, KVM und Konsolen-Management an.
(Bild: © .shock - stock.adobe.com)

Erst letztes Jahr hat Vertiv sein Geschäft neu ausgerichtet und den indirekten Vertrieb über den IT-Channel neu aufgestellt. Das scheint auch erfolgreich geklappt zu haben, immerhin hat der US-amerikanische Anbieter von kritischer digitaler Infrastruktur und Kontinuitätslösungen seine Partnerbasis im EMEA-Raum seit dem Start des Vertiv Partnerprogramms (VPP) 2019 verzehnfachen können. „Ende 2018 hatten wir 576 registrierte Partner, jetzt Stand Juni 2020 verzeichnen wir rund 5.800 Partner. Das hat unsere Erwartungen maßlos übertroffen“, erzählt Joachim Fischer, Channel Director EMEA bei Vertiv.

Joachim Fischer, EMEA Channel Sales Director, bei Vertiv.
Joachim Fischer, EMEA Channel Sales Director, bei Vertiv.
(Bild: Vertiv)

Zum VPP gehört neben einem Partnerportal auch das Vertiv Incentive Programm (VIP). Dieses ermöglicht es autorisierten Händlern und Resellern automatisch Bonuspunkte zu sammeln und diese anschließend zu monetarisieren.

Jetzt wird das Partnerprogramm global angepasst, wozu die Partnerstufen in Silber (früher: autorisiert), Gold (früher: Silber), Platin (früher: Gold) und Diamond umbenannt werden. Für die jeweilige Partnerstufe sind auch weitere Features geplant, darunter eine Kreditkarte ab der ersten Partnerstufe, Vertriebs- und Marketing-Tools sowie individualisierte Schulungen. Höhere Partnerstufen (Platin und Diamond) erhalten zudem dezidierte Ansprechpartner sowie einen Businessplan und Marketinggelder. Zu den Diamond-Partnern zählt unter anderem der strategische Partner Dell. Für das Partnerprogramm kann man sich einfach über die Homepage registrieren. Außerdem wurde das Partnerportal auf neue Füße gestellt.

Ziele für den Fachhandel

„Im Fokus steht nun nicht mehr, unsere Partnerbasis noch weiter zu verdoppeln, sondern jetzt wollen wir unsere Partner unterstützen, Umsätze zu tätigen“, erklärt Fischer die weiteren Schritte. „Unser Ziel ist es, den Partnern Vorteile zu zeigen, alles über einen Anbieter zu beziehen, der die ganze Bandbreite anbieten kann.“

Vertiv vertreibt in erster Linie über die Distribution, darunter in Deutschland über Ingram Micro, Also und ADN sowie den Fachhandel. Nach dem großen Ziel der Partnerakquise, geht Vertiv mit weiteren Schritten voran und plant nun auch, größere Projekte über die Distribution zu realisieren. „Wir haben ein Plug-and-Play Rechenzentrum namens „SmartMod“, das aus vorgefertigten modularen Einheiten in Containerbauweise besteht, das wir nun auch in Deutschland über den Channel vertreiben wollen“, erläutert Fischer die ambitionierten Pläne.

Neue Produkte

Zu all den Neuerungen hat Vertiv außerdem das Produktportfolio erweitert. Darunter die Kühleinheit Liebert CRV und VRC IT-Rack. Letztere ist als in sich geschlossene oder Split-Version erhältlich. Dazu kommen weitere Racks der Geist-Serie zur Stromverteilung, wie die Steckdosenleiste (rPDU) und eine Stromverteilereinheit (UPDU) mit Universaleingang sowie abnehmbarem Seitenkabel zur universellen Energieverteilung.

Außerdem befinden sich mit dem Liebert GXT5 UPS und der Edge UPS nun auch einphasige USV-Systeme im Angebot des Infrastrukturanbieters. Das Highlight der Neuerungen des Produktportfolios bildet der Konsolenserver Avocent ACS 8000, der nun über Mobilfunktionen verfügt. So soll ein sicherer und effizienter Netzwerkbetrieb über Fernüberwachung (Out-of-Band) ermöglicht werden.

(ID:46748518)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin