Vertriebsabkommen für DACH Varonis entscheidet sich für Nuvias als ersten Distributor

Autor: Michael Hase

Der Security-Anbieter Varonis hat ein Vertriebsabkommen mit Nuvias für den deutschsprachigen Raum vereinbart. Damit nimmt der Hersteller von Datensicherheitslösungen erstmals in Europa die Zusammenarbeit mit einem Distributor auf.

Firmen zum Thema

Michael Scheffler (l.), Country Manager DACH bei Varonis, und Steffen Brieger, Director Vendor Management Central Europe bei Nuvias, verbindet ab sofort eine Distributionspartnerschaft.
Michael Scheffler (l.), Country Manager DACH bei Varonis, und Steffen Brieger, Director Vendor Management Central Europe bei Nuvias, verbindet ab sofort eine Distributionspartnerschaft.
(Bild: Varonis / Nuvias)

Varonis arbeitet erstmals in Europa mit der Distribution zusammen. Der US-amerikanische Hersteller, der sich auf datenzentrierte Sicherheit fokussiert, hat eine Partnerschaft mit Nuvias für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) geschlossen. In der Zusammenarbeit wird ein Schwerpunkt des Hamburger Distributors darauf liegen, Systemhäuser und MSPs zu schulen, sie technisch und vertrieblich zu unterstützen und so das Varonis-Geschäft in der Region voranzutreiben. Dazu hat Nuvias ein spezielles Entwicklungs- und Beschleunigungsprogramm erstellt, welches das Partnerprogramm des Anbieters ergänzt.

Gerade bei Cybersecurity liefere ein erfahrener Distributor „einen enormen Mehrwert für Partner und Kunden“, ist Michael Scheffler, Country Manager DACH bei Varonis, überzeugt. Denn ein VAD verbinde einzelne Produkte zu Lösungen und bringe so einen Hersteller dazu, „umfassender zu denken“, so der Vertriebsprofi weiter. „Mit Nuvias profitieren wir von einer enormen Präsenz, Expertise und Beratungskompetenz für den Channel.“

Der Distributor wiederum sieht in den Varonis-Produkten eine „ideale Ergänzung“ des Security-Portfolios, wie Steffen Brieger, Director Vendor Management Central Europe bei Nuvias, betont. „Angesichts der sich verschärfenden Bedrohungslage und der kontinuierlich steigenden Anzahl von Ransomware-Angriffen rückt das Thema Datensicherheit immer mehr in den Fokus unserer Partner und der Kunden.“

Dimensionen der Datensicherheit

Varonis verbindet Nuvias zufolge die drei Dimensionen Wichtigkeit, Zugriff und Nutzung von Daten in einem ganzheitlichen Ansatz. Cyberrisiken sollen sich dadurch reduzieren lassen. Demnach wissen Anwender der Technologie stets, wo ihre wichtigen Daten gespeichert sind, wer Zugang zu ihnen hat und ob sie korrekt verwendet werden. Auf diese Weise sollen sensible Daten vor Malware-Angriffen, Datendiebstahl und Insider-Bedrohungen geschützt werden.

(ID:47715802)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter