IT-Trends 2019 Telefonie aus der Cloud

Autor Sarah Böttcher

Laut Sascha Korten, Head of Sales Specialist Germany bei Avaya, wird die Kommunikation innerhalb und außerhalb von Unternehmen weiter in die Cloud wandern und so immer öfter als Servicemodell zur Verfügung stehen. Dadurch wird sich auch die Zusammenarbeit am digitalen Arbeitsplatz verändern.

Firmen zum Thema

Sascha Korten, Head of Sales Specialist Germany bei Avaya
Sascha Korten, Head of Sales Specialist Germany bei Avaya
(Bild: Avaya)

Welche IT-Trends werden das Jahr 2019 prägen?

Korten: Ein Trend, den wir schon jetzt aktiv mitgestalten, wird 2019 noch stärker werden: Telefonie-Installationen werden zunehmend in die Cloud verlagert. Die Nutzung dieser Funktionen als Service bietet zahlreiche Vorteile und wird dazu führen, dass Investitionen in Installationen vor Ort zurückgehen. Mit diesem Trend geht die Notwendigkeit einher, die Verfügbarkeit dieser Services zu erhöhen und konstant sicherzustellen. Ein weiterer Trend ist und bleibt die Zusammenarbeit am digitalen Arbeitsplatz. Sie wird durch die Cloud erleichtert, etwa dank virtueller Meetingräume, und zunehmend durch Künstliche Intelligenz geprägt.

Wie wird Avaya auf diese Trends reagieren?

Korten: Unser umfangreiches Cloud-Portfolio reicht von der „Avaya Communications Cloud“ für kleine und mittlere Unternehmen bis hin zu Enterprise-Cloud-Lösungen. Von der Public über die Hybrid bis zur Private Cloud bieten wir zudem alle Bereitstellungsmodelle und unsere Netze sind redundant – unsere SIP-Anbindungen sogar hochredundant – aufgebaut und somit gesichert. Auch für die Zusammenarbeit am digitalen Arbeitsplatz haben wir Lösungen für verschiedene Anforderungen, etwa „Avaya Spaces“ für KMU oder „Avaya Equinox Meetings Online“ für große Unternehmen. Darüber hinaus entwickeln wir unsere Lösungen mit KI-Funktionen stets weiter, wie zum Beispiel unsere virtuellen Sprachassistenten.

(ID:45646470)