Suchen

Coreldraw Technical Suite 2018 Technischer Zeichner in neuer Version

Autor: Klaus Länger

Neben der Coreldraw Graphics Suite bietet Corel auch eine Technical Suite an, die in einer neuen 2018er-Version erscheint. Sie enthält zusätzlich den Corel Designer und das 3D-Programm XVL Studio 3D Corel Edition. In der Enterprise-Version kommt ab fünf Lizenzen auch eine Sharepoint-Integration.

Firmen zum Thema

Die Coreldraw Technical Suite 2018 wendet sich an technische Illustratoren, die beispielsweise Handbücher oder Montageanleitungen erstellt. Das Hauptwerkzeug dafür ist der Corel Designer 2018. Die aktuellen Versionen von Coreldraw und Photo-Paint gehören mit zur Suite.
Die Coreldraw Technical Suite 2018 wendet sich an technische Illustratoren, die beispielsweise Handbücher oder Montageanleitungen erstellt. Das Hauptwerkzeug dafür ist der Corel Designer 2018. Die aktuellen Versionen von Coreldraw und Photo-Paint gehören mit zur Suite.
(Bild: Corel)

Für technische Illustrationen reichen herkömmliche Vektorgrafik-Programme oft nicht aus, CAD-Programmen fehlen wiederum die gestalterischen Möglichkeiten. Mit der Coreldraw Technical Suite 2018 will Corel diese Lücke schließen. In der 2018er-Version wurden die verschiedenen Programm der Suite um etliche Funktionen erweitert.

Komplette Suite für alle Grafikaufgaben

Zum Lieferumfang der Coreldraw Technical Suite 2018 gehören neben dem Corel Designer 2018 als zentralem Werkzeug für technische Zeichnungen noch die 3D-Autorenanwendung XVL Studio 3D Corel Edition sowie die auch in der Graphics Suite enthaltenen Programme Coreldraw 2018 für Vektorillustration und Seitenlayout, das leistungsfähige Bildbearbeitungsprogramm Photo-Paint 2018 sowie die Zusatzprogramme wie den Font Manager, Powertrace für das Vektorisieren von Bitmap-Grafiken oder Aftershot 3 HDR für die Korrektur von Aufnahmen im RAW- und JPEG-Format. Für eine vollständige 3D-CAD-Unterstützung mit den nativen Dateiformaten von Catia, Solidworks, sowie Autodesk Inventor und NX ist das optional erhältliche XVL Studio 3D CAD Corel Edition erforderlich.

Zum Paket gehören laut Hersteller 4.000 Symbole, über 350 Vorlagen, 10.000 Cliparts und Bilder, 2.000 hochauflösende Fotos und über 1.000 Schriften. Mit VBA oder Visual Studio Tools for Applications (VSTA) lassen sich Aufgaben automatisieren.

Bildergalerie

Neue Funktionen in Corel Designer und Photo-Paint

Aus Coreldraw 2018 hat der Designer mit dem Symmetrie-Zeichenmodus und dem Ausrichten von Objekten an einer Strecke zwei Funktionen übernommen, die auch bei technische Zeichnungen die Arbeit sehr erleichtern. Der Effekt „Perspektive hinzufügen“ kann nun auch auf Bitmaps angewendet werden. Optimiert wurden die Hüllenfunktion, die Verwaltung von Farben und Transparenz, das Ausrichten und Verteilen von Knoten sowie die Kontrolle über gestrichelte Linien. Zudem hat der kanadische Hersteller die Unterstürzung von Übersetzungsmanagement-Systemen erweitert. Hier kann nun auch Text formatiert werden, der sich über mehrere Spalten erstreckt.

In Photo-Paint sind die für den Einsatzzweck wichtigen Neuheiten ein Hilfsmittel für das interaktive Geraderichten von Fotos und die interaktive Korrektur der Fotoperspektive.

Bei der Arbeit mit Grafiktablett oder einem Windows-2-in-1-Rechner mit Stifterkennung wird nun der Radierer automatisch aktiviert, wenn man einen entsprechend ausgestatteten Stift umdreht. Zudem wird der Microsoft Dial unterstützt. Eine direkte Nutzung der GPU soll eine eine schnellere Wiedergabe von Hilfsmittelvorschauen, Kurven und anderen Effekten ermöglichen.

Verschiedene Lizenzmodelle

Corel bietet die Technical Suite 2018 als zeitlich unbefristete Einzel- oder Mengenlizenz sowie als Abonnement an. Hier ist die Software nur während der Laufzeit des Abos nutzbar. Bei der Enterprise Lizenz ab fünf Lizenzen ist als neue Funktion eine erleichterte Zusammenarbeit über Microsoft Sharepoint möglich. Der Zugriff auf das Dokumenten-Management-System erfolgt direkt aus der Technical Suite heraus.

Die Einzellizenz der Coreldraw Technical Suite 2018 kostet 999 Euro (UVP), das Upgrade 479 Euro (UVP).

(ID:45356606)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur