Suchen

Agfeo ST 53 (IP) und ST 56 (IP) Systemtelefone mit Gestensteuerung

Autor: Sarah Böttcher

Nach fast 20 Jahren bietet der TK-Hersteller Agfeo eine neue Serie Systemtelefone an. Das Besondere: Das ST 53 (IP) und das ST 56 (IP) reagieren auf Gesten der Anwender. Ab einem Preis von 379 Euro (UVP) sind die Geräte ab dem vierten Quartal im DACH-Markt erhältlich.

Firmen zum Thema

Die neuen Systemtelefone ST 53 (IP) und ST 56 (IP) reagieren auf Gesten der Nutzer.
Die neuen Systemtelefone ST 53 (IP) und ST 56 (IP) reagieren auf Gesten der Nutzer.
(Bild: Agfeo)

Wer kennt das nicht: Man befindet sich gerade in einer Unterhaltung, da fängt das Telefon an zu klingeln und unterbricht jede weitere Konversation. Die neue Systemtelefon-Serie von Agfeo soll mit ihrem integrierten Annäherungssensor störenden Anrufen entgegenwirken. Befindet sich der Anwender beispielsweise in einem Gespräch, kann der Tonruf des Telefons mittels einer Wischbewegung über den Sensor ausgestellt werden. Das Annehmen von Gesprächen ist trotzdem weiterhin möglich. Auch die Tastenbeleuchtung – ausschließlich beim ST 56 (IP) – sowie der Standby-Modus können über den Annäherungssensor an- oder ausgeschaltet werden. Der Empfindlichkeitsgrad des Sensors kann je nach Wunsch angepasst werden. Der TK-Hersteller möchte mit dem ST 53 und dem ST 56, die beide auch als IP-Variante erhältlich sein werden, mehr Komfort und Benutzerfreundlichkeit in die Business-Bürotelefonie bringen.

Das ST 56 (IP) hat ein farbiges und größeres Display als das ST 53 (IP).
Das ST 56 (IP) hat ein farbiges und größeres Display als das ST 53 (IP).
(Bild: Agfeo)

Bei beiden Geräten soll die Beschriftung der zehn Funktionstasten mit direkt integrierten LEDs dank „self-labeling keys“ einfach und automatisch gehen. Gelangt man auf die zweite Ebene der Funktionstasten, verändert sich die Tastenbeschriftung laut Agfeo automatisch.

Die größere Variante, das ST 56 (IP), zeichnet sich dem Hersteller zufolge gegenüber dem ST 53 (IP) durch ein größeres (55 x 96 mm) sowie farbiges Display aus. Zudem besteht bei dem ST 56 IP die Möglichkeit via Video-TFE (Tür-Freisprecheinrichtung) die Telefonanlage mit der Türsprechanlage zu verbinden, um sofort zu erkennen, wer sich vor der Tür befindet. Dafür ist eine passende Türsprechanlage mit integrierter Kamera notwendig.

Die Telefone können auch an der Wand montiert werden. Sämtliche Varianten sind ab dem vierten Quartal in den Farben Schwarz und Silber sowie das ST 56 und das ST 56 IP zusätzlich in Reinweiß erhältlich. Das ST 53 (IP) schlägt mit 379 Euro (UVP) und das ST 56 (IP) mit 455 Euro (UVP) in Deutschland zu Buche.

(ID:46002248)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin