Sony Inzone Monitore und Headset Sony steigt in lukrativen PC-Gaming-Markt ein

Von Margrit Lingner

Anbieter zum Thema

Die Gaming-Branche boomt nach wie. So verwundert es nicht, dass Sony sich in diesem Bereich neu positioniert. Neben der Playstation will das Unternehmen PC-Gamer jetzt mit Monitoren und Headsets der neuen Produktlinie Inzone für sich gewinnen.

Mit den Gaming-Monitoren und Headsets der Inzone-Linie will Sony den Gaming-Markt erobern.
Mit den Gaming-Monitoren und Headsets der Inzone-Linie will Sony den Gaming-Markt erobern.
(Bild: Sony )

Auch nach dem Corona-Jahr 2020 legt die Gaming-Branche weiter zu. So wurden 2021 laut GfK allein in Deutschland mit Games, Gaming-Hardware und Gaming-Online-Diensten insgesamt rund 9,8 Milliarden Euro umgesetzt – ein Plus von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und weltweit werden die Einnahmen im Gaming-Markt in diesem Jahr voraussichtlich 203 Milliarden Dollar erreichen (Newzoo). Davon profitieren will Sony nicht nur mit seiner Playstation. Vielmehr hat der Unterhaltungs-Konzern mit Inzone jetzt eine neue Produktlinie aus der Taufe gehoben.

Wir möchten zum Wachstum der Gaming-Kultur beitragen, indem wir PC- und Playstation-Nutzern umfangreichere Möglichkeiten eröffnen.

Yukihiro Kitajima, Head of Game Business and Marketing Office, Sony

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Inzone Gaming-Monitore

Zum Start der Inzone-Produktreihe bringt Sony die 27 Zoll großen Gaming-Monitore Inzone M9 und Inzone M3 auf den Markt. Dabei bietet der M9 4K-Auflösung und hohe Kontraste dank Full Array-Technologie mit Local-Dimming. Die Bildwiederholrate liegt des IPS-Displays liegt bei 144 Hz und die Gray-to-Gray-Reaktionszeit (GtG) bei 1 ms. Der Inzone M3 ist mit einer Bildwiederholfrequenz von 240 Hz bei Full HD schneller. Die liegt auch bei 1 ms GtG.

Dank Auto KVM Switch (automatische USB-Hub-Umschaltung) können Spieler bis zu zwei PCs über eine Tastatur, eine Maus und ein Headset steuern, die an den Monitor angeschlossen sind. Zudem soll der FPS-Game-Picture-Modus Helligkeit und Kontraste optimieren, damit Gegenspieler klar zu erkennen sind. Und die Black-Equalizer-Funktion ermöglicht es laut Sony, Details selbst in Schattenbereichen gut zu sehen.

Ein Standfuß mit geringer Tiefe soll für einen hohen Spielkomfort und um genügend Platz zum Aufstellen von Peripheriegeräten sorgen. Die Inzone-Monitore lassen sich neigen und in der Höhe anpassen und bieten mehrere Farben für die Hintergrundbeleuchtung sowie ein Kabelmanagement für einen aufgeräumten Tisch.

Inzone Gaming-Headsets

Die neue Linie umfasst zwei kabellose Headsets – das Inzone H9 mit 32 Stunden Akkulaufzeit und das Inzone H7 mit 40 Stunden Akkulaufzeit. Dazu gesellt sich das kabelgebundene Headset Inzone H3. Alle drei Modelle sind mit einem flexiblen, klappbaren Galgenmikrofon mit Stummschaltfunktion ausgerüstet. So können Spieler mit ihren Teammitgliedern kommunizieren.

Bei allen drei Headsets ist die Funktion "360 Spatial Sound für Gaming" von Sony integriert. Aktiviert wird sie über den Inzone Hub. Damit wird der Raumklang aus Mehrkanal-Audiosignalen so wiedergegeben, wie es von den Spieleentwicklern beabsichtigt wurde. Laut Sony verbessert diese präzise Klangwiedergabe die räumliche Wahrnehmung, sodass die Gamer Schritte und Bewegungen ihrer Gegenspieler besonders gut hören. Mit der Smartphone-App 360 Spatial Sound Personalizer wird der Raumklang zudem auf die individuelle Form der Ohren abgestimmt, um das Gameplay zu personalisieren.

Beim Inzone H9 und H7 setzt Sony eine spezielle Form der Membranen der Lautsprecher ein. So sollen die Kopfhörer sowohl extrem hochfrequente Töne realistisch wiedergeben als auch authentische tiefe Frequenzen reproduzieren.

Außerdem hat der Hersteller durch breite, weiche Ohr- und Kopfbügelpolster und, die das Gewicht gleichmäßig am Kopf verteilen, für mehr Tragekomfort – auch bei langen Spiele-Sessions gesorgt. Um möglichst ungestört ins Spiel eintauchen zu können, hält der Inzone H9 dank mehrerer Mikrofone zur Geräuschminimierung, störenden Geräusche fern.

Beim Inzone M9 sorgt sogenanntes HDR Tone Mapping dafür, dass Playstation-5-Konsolen den Monitor bei der Ersteinrichtung automatisch erkennen und die HDR-Einstellungen entsprechend optimiert werden. Außerdem schaltet der Monitor automatisch in den Kinomodus, wenn Nutzer auf der Playstation Filme ansehen, und in den Spielmodus, wenn sie spielen.

Zudem bieten das Inzone H9 und das H7 eine Bildschirmanzeige, sodass die Gamer die Einstellungen am Headset leicht anpassen und im Playstation 5 Control Center auf dem Bildschirm sehen können.

Inzone Hub

Mit der PC-Software Inzone Hub von Sony können die Spieler die Inzone-Monitore und -Headsets steuern und Funktionen wie Bild- und BildToneinstellungen individuell anpassen.

Bei allen Inzone-Produkten verzichtet Sony beim Verpackungsmaterial auf Plastik und verwendet nur recycelte Materialien und Zellulose-Vliese.

Erhältlich sind die Inzone Gaming-Headsets ab Juli 2022. Während das kabelgebundene H3 für 99 Euro (UVP) zu haben ist, kostet das Inzone H7 229 Euro (UVP) und das H9 299 Euro (UVP). Die Gaming-Monitore sollen ebenfalls noch im Sommer 2022 auf den Markt kommen. Der Inzone M9 wird für 1.099 Euro (UVP) erhältlich sein. Der Preis für den Inzone M3 soll zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48433053)