Suchen

Weltweite Gartner-Marktzahlen für Q2/2020 Smartphone-Markt knickt um 20 Prozent ein

Autor: Heidemarie Schuster

Den Marktforschern von Gartner zufolge sinken die weltweiten Verkaufszahlen von Smartphones wegen der Covid-19-Pandemie weiter. Bereits im ersten Quartal gingen die Verkäufe so weit zurück, wie noch nie. Dieser Trend setzte sich im zweiten Quartal fort.

Firmen zum Thema

Keiner der großen Smartphone-Hersteller war im zweiten Quartal 2020 auf Wachstumskurs.
Keiner der großen Smartphone-Hersteller war im zweiten Quartal 2020 auf Wachstumskurs.
(Bild: lassedesignen - stock.adobe.com)

Die Covid-19-Pandemie wirkt sich weiterhin auf die globale Mobilfunkindustrie aus. Weltweit wurden im zweiten Quartal 2020 insgesamt 295 Millionen Smartphones an Endnutzer verkauft. Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner entspricht dies einem Rückgang von 20,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Unter den fünf führenden Smartphone-Herstellern erlebt Samsung den größten Verkaufsrückgang, während die Smartphone-Verkäufe von Apple im Jahresvergleich fast unverändert blieben. Obwohl auch die Zahlen von Huawei im Jahresvergleich rückläufig sind, verzeichnete das Unternehmen im Quartalsvergleich ein Wachstum von 27,4 Prozent und liegt damit praktisch gleichauf mit Samsung auf Platz 1.

Hersteller-Ranking

Samsung belegt im zweiten Quartal 2020 weltweit den ersten Platz unter den Top-Smartphone-Herstellern. Die Koreaner verkauften rund 54,8 Millionen Geräte und halten damit 18,6 Prozent Marktanteile, was einen Rückgang zum Vorjahresquartal um 27,1 Prozent bedeutet.

Den zweiten Platz belegt Huawei mit rund 54,1 Millionen ausgelieferten Geräten und einem Marktanteil von 18,4 Prozent. Der chinesische Hersteller hat damit 6,8 Prozent weniger Smartphones verkauft als noch im zweiten Quartal 2019.

Apple hat weltweit im zweiten Quartal 2020 rund 38,4 Millionen iPhones verkauft und erreicht damit 13 Prozent Marktanteil. Das amerikanische Unternehmen verkaufte damit 0,4 Prozent weniger iPhones als im Vorjahreszeitraum.

Im ersten Quartal 2020 war Xiaomi noch auf Wachstumskurs, nun verzeichnet der Hersteller 21,5 Prozent weniger verkaufte Geräte als noch im Vergleichsquartal 2019. 26,1 Millionen verkaufte Einheiten und 8,9 Prozent Marktanteil verzeichnen die Chinesen.

Der chinesische Hersteller Oppo lieferte im zweiten Quartal 2020 rund 23,6 Millionen Smartphones aus, was einem Marktanteil von 8 Prozent und Einbußen gegenüber dem zweiten Quartal 2019 von 15,9 Prozent entspricht.

Bei den „anderen“ Herstellern gingen weltweit knapp 97,7 Millionen Smartphones über die Ladentheken, was einem Marktanteil von 33,2 Prozent entspricht und damit 28,8 Prozent weniger als im Vorjahresquartal sind.

(ID:46829633)

Über den Autor